TuS Wettbergen e.V. - Aktuell

16.12.2020 Kategorie: Öffentlichkeitsarbeit

Vorstellung: Kim Lucas


Hallo liebe Sportsfreunde!

Mein Name ist Kim Lucas und ich bin 19 Jahre alt.

Es ist für mich eine große Freude dieses Jahr BFDlerin des TUS Wettbergen zu sein. Sehr schade ist es, dass die Corona-Pandemie die diesjährigen BFDler gerade im Bereich des organisierten Sports bisher in ihren Aktionen und Ideen stark ausbremst.

Gebürtig komme ich aus Nordhorn (Landkreis Grafschaft Bentheim), und bin in einer klassischen Handballfamilie aufgewachsen. Schon früh wurde ich mit in die Sporthalle genommen und mit drei Jahren habe ich die Bälle bei den Minis der HSG Nordhorn auf das Tor geworfen. Der Sport entwickelte sich schon früh zur großen Leidenschaft von mir. Wettkampf, Teamgeist, große Emotionen, Selbstdisziplin, Teamwille und die sportliche „Challenge“ machen den Sport für mich so großartig. Doch nicht nur das Sporttreiben gefällt mir, sondern auch das Zuschauen von Sport in den Arenen oder vor dem Fernseher begeistert mich. 2015 wurde ich in die Landesauswahl vom HVN berufen, und mein großer Traum Handball als Leistungssport zu betreiben und vielleicht irgendwann Profihandballerin zu werden nahmen erste Formen an. Mit gerade 16 Jahren zog ich auf Anfrage meines damaligen Landestrainers vom HVN und des TV Hannover Badenstedt in das LOTTO Sportinternat nach Hannover. Ein großer Schritt. Für mich ging ein Traum in Erfüllung. Die drei Jahre im Internat waren sehr durchgetaktet: Frühtraining, Schule, Hausaufgaben, Training. Die Bedingungen vor Ort im Internat, Olympiastützpunkt etc. waren ausgezeichnet und professionell. Das Zusammenleben mit vielen Leistungssportlern in einer Wohngruppe des Internats, geprägt durch höchste gegenseitiege Anerkennung, Respekt, Ansporn aber auch eine Menge Spaß, waren eine großartige Zeit. Natürlich sind der Erfolgsdruck, den man sich selbst auferlegt und der Druck von außen ziemlich groß. Umso wichtiger ist es an seiner mentalen Stärke zu arbeiten und einen perfekten Ausgleich zum Leistungssport zu haben. Für mich war schon immer die Musik ein toller Ausgleich. Zum Abschalten läuft bei mir meistens Deutsch-Pop. Auch vor jedem Spiel brachte und bringt mich die Musik in Form von Schlager oder Deutsch-Rap auf „Betriebstemperatur“ und half und hilft mir, mich voll und ganz zu fokussieren. Aber nicht nur die Musik ist für mich ein toller Ausgleich zum Sport, sondern auch meine Freunde, Familie und natürlich mein Hund. Ich bin ein absoluter Familienmensch und liebe Spieleabende und große Spaziergänge mit meiner Familie oder Freunden. Umso mehr freue ich mich in einem familiären Verein, wie dem TUS Wettbergen mein BFD absolvieren zu dürfen. Ganz persönlich finde ich es super, dass ich bereits im frühen Kindesalter die Möglichkeit hatte in einem Sportverein Sport zu treiben. Der Sport fördert Teamgeist, Sozialkompetenz, positives Selbstkonzept, Disziplin, Motivation, Ehrgeiz, Gesundheit und Fitness; Eigenschaften, die wir Menschen auch im Alltag benötigen und von Vorteil sind. Deswegen freue ich mich um so mehr, meine vielfältigen Erfahrungen, die ich bereits sammeln konnte, den jungen SportlerInnen als Trainerin weitergeben zu können. Natürlich ist Sporttreiben als Mannschaft in Zeiten von Corona extrem schwer. Gerade bei Kontaktsportarten, wie dem Handball, kann man derzeit nur versuchen, die Kinder individuell zu motivieren sich mit tollen Sportvideo´s und Sport-Tipps persönlich fit zu halten. Hier ist Kreativität gefragt. Besonders in diesen Zeiten ist es extrem wichtig, weiter sportlich aktiv zu bleiben und somit seine eigene Fitness aufrecht zu erhalten.

Ich freue mich sehr beim TUS Wettbergen die Möglichkeit zu haben verschiedene Sportarten kennenzulernen und in jeder Hinsicht viele neue Erfahrungen machen zu dürfen. Hoffentlich lässt Corona es in 2021 zu, den Verein, seine TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen, SportlerInnen, andere Verantwortliche und das „wahre Vereinsleben“ endlich richtig kennenzulernen.

Bleiben Sie alle gesund und munter! Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bis hoffentlich bald!

Kim Lucas