Glück gehabt, Abstieg aus BOL entgangen

Am letzten Spieltag auf der Herrenhäuser Allee wollten die Wettberger Bouler aus eigener Kraft den Abstieg verhindern. Das Geläuf am Ende der Herrenhäuser Allee am Milchhäuschen ist schwierig, es gibt glatte Böden auf den Freiflächen, stumpfe, dunkle Bahnen unter den Lindenbäumen.

Vier Mannschaften hatten vor dem Spieltag jeweils einen Sieg auf ihrem Konto. Jeder weitere Sieg würde den Abstieg verhindern. Mit dieser Zielsetzung traten auch die Wettberger gegen den TSV Egestorf an. Nach den ersten beiden Tripletten stand es 1:1. Dorit, Wolfgang und Gerd gewannen 13:9. Dieter, Norbert und Wilfried verloren unglücklich 10:13 nach einer 10:8 Führung durch eine fünfer Wertung durch den Gegner. In den anschliessenden drei Doubletten konnten Inge und Wolfgang einen klaren 13:1 Sieg vermelden. Dorit und Gerd kamen über ein 3:13 nicht hinaus. Auch Norbert und Wilfried konnten nicht überzeugen und verloren 5:13.

Damit standen zwei Mannschaften punktgleich vor dem Abstieg. Bad Nenndorf 3 hatte noch eine Chance im abschliessenden Match gegen die TUS Empelde. Wettbergen war zum Zuschauen verurteilt, wir hatten bereits unsere Spiele komplett erledigt. Nach den Tripletten stand es 2:2. nach zwei von drei Doubletten stabd es 2:2. In der letzten Doublette gewann TUS Emplede mit 13: 5.

Für Wettbergen bedeutet dieser Empleder Sieg den Nichtabstieg. Knapp war es, Bad Nenndorf 3 und Wettbergen hatten jeweils einen Sieg, jeweils 9 Spiele gewonnen, allerdings hatte Wettbergen das deutlich bessere Kugelergebnis.

Auch die mitgereisten Fans Maren und Gerd, Gisela und Ben, Ruth, Ilse und unsere Ersatzspielerin Herta freuten sich mit den Spielern über den Verbleib.

Glück gehabt, das war knapp.

Fotogalerie zum letzten Spieltag

Boule: Der erste Sieg wurde eingefahren 25.5.2014

Am zweiten Punktspieltag in Eggestorf konnte das aufgestiegene Wettberger Bouleteam den ersten Erfolg vermelden.  Im zweiten Spiel des Tages gegen die BF Bad Nenndorf wurde ein umkämpfter 3:2 Sieg errungen. Zuvor gab es eine knappe 2:3 Niederlage gegen den SV Odin. Dorit und Gerd Weber hatten einen „Sahnetag“ erwischt, in allen Begegnungen konnten sie sich zum Teil auch deutlich durchsetzen. Vier Spiel, vier Siege, das hat was Besonderes. Wolfgang und Inge Lange kamen auf drei Siege aus vier Spielen, ebenfalls ein Super Ergebnis.

Die einzelnen Ergebisse können auf dem nebenstehenden Spieltagsbericht entnommen werden.

Aller Anfang ist schwer, Start in der BOL

Beim Auftakt in der Boule Bezirksoberliga gab es für die Wettberger sofort 2 Niederlagen. Gegen die Regionalliga Absteiger der letzten Saison Allez Allee 3 war nichts zu holen, ein glatter Sieg für die Herrenhäuser mit 5:0. Gegen die TUS Empelde, unsere guten Freunde aus der Nachbarschaft, ging das Spiel mit 2:3 aus. Hier konnten die Triplette (13:5) und eine Douplette (13:10) gewonnen werden. Für einen Sieg reichte es aber nicht.

Das Jahr 2014 fängt gut an: Wir sind in die Bezirksoberliga aufgestiegen!

Ein Anruf vom Ligawart ermöglicht uns in diesem Jahr in der Bezirksoberliga zu spielen. Aufgrund der hohen Zahl von Anmeldungen in der Bezirksliga muss die Bezirksoberliga aufgestockt werden. Als eine der besten zweitplazierten Teams haben wir als TUS Wettbergen den Zuschlag bekommen und gerne angenommen.

siehe Einteilung der Bezirksoberliga Staffel 6 ...

Hier die  Spielorte für die BOL Staffel 6.

Hier das offizielle Anschreiben des NPV Ligawartes für die Saison 2014 …