Volleyball 1. Damen - 17.11.2018

Mega-Auswärtsspieltag befördert die 1. Damen auf den 1. Tabellenplatz der Bezirksklasse 2 !

An diesem Samstag waren die 1. Damen zu Gast in Winsen (Aller) um das Rückspiel gegen den SSV Südwinsen zu bestreiten - Das Hinspiel wurde in der letzten Woche, mit viel Mühe, 3:0 gewonnen.

Mit dem Hinspiel noch im Kopf wurde der Gegner konsequent mit guten Aufschlägen, einer starken Annahme und einer soliden Abwehr ständig unter Druck gesetzt, der diesem mit viel Kampfgeist nur phasenweise standhalten konnte. Konsequenterweise wurde dieses Spiel mit 3:0 (25:16 / 25:16 / 25:19) in 58 Minuten gewonnen.

Danach durften wir den nächsten Gegner am heutigen Tage, die SG Bergen/Wietzendorf als Bezirksliga-Absteiger, beim Spiel gegen den SSV Südwinsen als Schiedsgericht erstmalig beobachten, die Ihre Aufgabe gegen einen leider demotivierten Gastgeber mit einem 3:0 Sieg meisterten.

Das Spiel gegen die SG Bergen/Wietzendorf begann mit einem offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe: Beide Mannschaften agierten aus einer stabilen Annahme heraus und setzen den jeweiligen Gegner mit ihren Angriffen unter Druck. Je länger das Spiel dauerte, desto besser durchschauten die Wettbergen Damen die gegnerischen Angriffsbemühungen und konnte die Angriffe mit einer starken Abwehr neutralisieren und selbst ihren Angriff über alle Positionen auf dem Spielfeld der Bergen/Wietzendorferinen unterbringen. Auch das Aufbäumen des Gegners am Ende des 1. Satzes und am Anfang des 2. Satzes konnte das plan- und druckvolle Wettberger Spiel nicht unterbinden und so wurde ein weiterer 3:0 Sieg (25:20 / 25:17 / 25:12) in 55 Minuten eingefahren.

Die letzten 4 Siege innerhalb der letzten 8 Tage reichte den 1. Damen, um die Tabellenführung in der Bezirksklasse 2 einzunehmen. Sicherlich hat die Tabelle noch nicht viel Aussagekraft, da die TuS Lachendorf erst 4 Spiel absolviert hat und noch in dieser Saison von keiner Mannschaft besiegt werden konnte.

Aktuelle Tabelle der Bezirksklasse 2

Wir freuen uns auf mehr und sind weiter auf der Suche nach Mitspielerinnen, die ein abwechslungsreiches und intensives Volleyball-Training genießen möchten ... ;-)

"Wir suchen Dich !"

Ohne Helfer läuft hier nichts

Sei es bei Großveranstaltungen wie dem Wettberger Volkslauf, Aktivitäten im Büro, Renovierung, Reparaturen oder dem normalen Sportalltag, im Verein werden immer helfende Hände gesucht. Wir möchten zukünftig ein Formular verwenden, um sowohl Mitglieder der TuS Wettbergen als auch Unterstützer des Vereins, also Sie liebe Leser, anzusprechen. Neben den möglichen „Unterstützerthemen“ möchten wir ihren Namen und Telefonnummer oder/und e-Mailadresse aufnehmen.

Benötigen wir Unterstützung, kommen wir auf sie zu. Natürlich ist die angebotene Hilfe freiwillig und sie dürfen auch „nein“ sagen! Auch können sie jederzeit die Streichung aus der Kartei veranlassen! Nicht vergessen: Sie unterstützen Sportler, Trainer und Betreuer sowie den (erweiterten) Vorstand bei der Entwicklung und Gestaltung des Vereinslebens.

Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Helfer in eine nur dem Verein zur Verfügung stehenden Helferkartei eintragen können. Gern können sie sich auch direkt in der Vereinsgeschäftsstelle unter Tel. 46 72 42 melden. Wir zählen auf Sie.

Ihr Vorstand der TUS Wettbergen

Helferformular hier.

Sommerliche Temperaturen beim 13. Wettberger Volkslauf

Streckenimpression
Die Pokale warten auf die Sieger
Start 10 km Wald- und Feldlauf
Veranstaltungsgelände

„Wettbergen läuft.“ Unter diesem Motto startete am 14. Oktober der Wettberger Volkslauf bei sommerlichen Temperaturen und mit neuer Streckenführung für den 10-km-Lauf.

Der Sommer hat sich bis zum Wettberger Volkslauf verlängert, dachten die Besucher der Sportanlage der TuS Wettbergen an diesem Tag. Die Sportlerinnen und Sportler gingen bei Temperaturen von bis zu 23 °C, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, ab 10 Uhr an die Starts. Vom Sportplatzgelände der TuS Wettbergen führten die verschiedenen Strecken je nach Distanz um das Regenrückhaltebecken, durch den zero:e park, den Loydbrunnen sowie durch die Wettberger Feldmark.

Im Vorfeld dieser Veranstaltung, und um auf weitere Herbststürme vorbereitet zu sein, wurde in diesem Jahr eine neue Streckenführung für den 10-km-Lauf geplant.  Der Streckenverlauf durch den Deveser Ortskern entfiel, dafür verlief die Strecke in diesem Jahr erstmals durch das neue Wohngebiet zero:e park. Bei den Läuferinnen und Läufern kam diese landschaftlich schöne Strecke sehr gut an. Die Anwohner waren begeistert und feuerten die Teilnehmenden mit Transparenten und guter Stimmung an.

Aufgrund des sommerlich trockenen und warmen Wetters, welches für diese Jahreszeit eher ungewöhnlich ist, gab es zahlreiche Nachmeldungen. Das Organisationsteam konnte sich über 502 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen, die alle das Ziel erreichten.

Der 1,2-km-Kinderlauf musste wegen der großen Resonanz, und damit die kleinen Läuferinnen und Läufer gefahrlos starten konnten, wieder geteilt werden. Die Jungen starteten zuerst und wenig später konnten die Mädchen auf die Strecke gehen. Alle Kinder wurden im Ziel von dem Hasen-Maskottchen begrüßt.

Den Heimsieg im Kinderlauf sicherte sich Lilien Thieking (TuS Wettbergen). Sie benötigte 4:15 Minuten für die 1,2 km lange Strecke. Damit lief sie einen neuen Streckenrekord bei den Mädchen und unterbot die alte Bestmarke deutlich. Bei den Jungen konnte Tim-Phillip Lampe, ebenfalls von der TuS Wettbergen, in 4:16 Minuten einen Heimsieg feiern. Mit einem Lächeln im Gesicht stiegen die ersten drei Mädchen und Jungen nach dem Zieleinlauf auf das Siegerpodest. Hier wurde den sportlichen Kindern je ein Pokal und eine Urkunde überreicht. Für alle kleinen Läufer, die das Ziel erreichten, gab es eine Medaille.

Christian Schlamelcher von Dets Race Team feierte seinen vierten Sieg auf der 5,2-km-Strecke. Er gewann in 17:30 Minuten vor Christian Krämer vom SV Aegir 09 Hannover (17:53). Bei den Frauen lieferten sich Silke Schitteck (MTV Hondelage) und die Zweitplatzierte Insa Wickmann (TSV Havelse) bis zur Ziellinie ein spannendes Duell um den Sieg. Am Ende gewann die Siegerin mit nur einer Sekunde Vorsprung in 21:28 Minuten.

Schnellster Läufer auf der 10-km-Strecke war Markus Fengler (Hannover Athletics). Er gewann in 33:32 Minuten, knapp vor Triathlet Silas Bergmann (33:41) von Hannover 96. Bei den Frauen lag Marie Pröpsting vom VfL Eintracht Hannover mit 41:28 Minuten vorn. Auf den zweiten Platz lief Nicole Meyer (Team ggu-Software/42:08).

Für alle Zuschauer und Teilnehmenden gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm – mit Massage für die müden Läuferbeine, gastronomischen Angeboten und unterhaltender Musik. Die Kinder konnten auf der Hüpfburg toben, beim Kinderschminken und an vielen neuen liebevoll vorbereiteten Bastel- und Aktionsstationen teilnehmen. Hatten die Kinder alle Stationen absolviert, durften sie am großen Glücksrad drehen und einen Preis gewinnen. Für die große Startnummern-Tombola wurden von vielen Firmen und Unternehmen wertvolle Sachpreise zur Verfügung gestellt.

Zusammen mit den diesmal weit über 70 Helfern aus dem Verein und freiwilligen Helfern sorgte das Orga-Team für einen sehr gelungenen und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Der Vorstand der TuS Wettbergen bedankt sich beim Orga-Team, bei allen Helferinnen und Helfern und natürlich bei den zahlreichen treuen Sponsoren. Ohne den engagierten und fleißigen Einsatz von Mitgliedern, freiwilligen Helfern und Sponsoren wäre eine solche Großveranstaltung nicht möglich.

Ein großer Dank geht ebenfalls an die vielen Kuchenspender und die zahlreichen Helferinnen des großen Kuchenbuffets, das fest zu diesem Laufevent gehört. Mit dem Erlös des Kuchenverkaufs werden neue Sportgeräte für die Leichtathletik-Abteilung finanziert.

Im nächsten Jahr läuft Wettbergen am 06.10.2019. Dieser Termin für den 14. Wettberger Volkslauf ist am ersten Wochenende der Herbstferien. Die Laufteilnahme am besten schon jetzt im Kalender für 2019 eintragen, damit dieser Tag für den Wettberger Volkslauf reserviert ist.

Auf ein Wiedersehen beim 14. Wettberger Volkslauf am 06.10.2019!


Handballsparte stark vertreten beim Wettberger Volkslauf

Am 14.10. fand der 13. Wettberger Volkslauf statt. Dies war natürlich auch für viele Handballer ein wichtiger Termin. So waren bei dem Kinderlauf über 1,2 Km 18 Mädchen und Jungs von den Minis bis zur D-Jugend dabei. Den Lauf der Jungs gewann Tim in einer unschlagbaren Zeit von 4:16 Minuten. Über die 5,2 km Distanz waren ein paar Mädels aus der C-Jugend und der 1. Damen vertreten.

Die jüngste Teilnehmerin unsererseits war Annalena, die einen tollen 4. Platz in ihrer Altersklasse W6 belegte. In der Altersklasse M5 waren wir mit 4 Sportlern dabei. Von denen war Philipp am schnellsten und belegte in seiner Altersklasse sogar den 2. Platz! Sein Bruder Maximilian landete knapp dahinter auf dem 4. Platz. Auf einem immer noch guten 6. Platz landete Jonas und Julius erlief sich den 10. Platz. Aus den Minis A waren Charlotte, Marie und Emma dabei, sie landeten jeweils in ihrer Altersklasse auf dem 9., 10. und 8. Platz. Unsere einzige Starterin in der Altersklasse W9 Annika lief mit Bravour in einer Zeit von 5:23 Minuten auf den 1. Platz. In der Alterslasse M9 starteten Ole V., der Platz 3 erreichte, sowie Felix und Ole T., welche auf den  4. und 8. Platz liefen. Claas und Milan belegten in ihrer Altersklasse M10 den 5. und 8. Platz. Amelie erreichte in der Gesamtwertung einen starken 8. Platz. In der Altersklasse M11 lief Niklas auf den 3. Platz, und mit nur wenigen Sekunden weniger erreichte Jannis in der Altersklasse M12 den 2. Platz.

Die Mädels der C-Jugend starteten in den Altersklassen W13 bzw. W14. So lief Vanessa in ihrer Altersklasse auf den 3. Platz. Leni erreichte sogar den 1. Platz und Nele landete kurz dahinter auf dem 2. Platz. Von der 1. Damen waren auf der 5,2 km Strecke Chiara, Anica, Leonie, Pauline, Pia und Josephin dabei, diese erreichten in der Frauen Wertung Platz 4.- 8. und Platz 10. Ihre Trainerin Frauke erreichte in ihrer Altersklasse den 3. Platz!

Dies war ein erfolgreicher Tag für uns Handballer mit einigen tollen Ergebnissen. Ihr könnt alle stolz auf eure Leistung sein!

Handballspiele im November

So.

11.11.2018

13:15  

mB

HSG Wennigsen/Gehrden 

15:00  

Damen

HSG Lügde-Bad Pyrmont e.V. 

17:00  

Herren

TV Hannover-Badenstedt II 

So.

25.11.2018

ab 10:00  

Minispieltag mit:

TuS Wettbergen,

HSG Wennigsen/Gehrden 

SG Misburg

MTV Elze 

Handball - Weibliche C-Jugend der TuS Wettbergen

Nach den Sommerferien fand die Vorrunde für den neuen Saisonstart für die Mädels der wC-Jugend statt. Sie startete mit dem Spiel gegen den RSV Seelze, wo sich 11 Spielerinnen einen Sieg erkämpften.

Mit einem 30:15 war es ein toller und motivierender Start für die bevorstehende Vorrunde.

Dieser Meinung waren auch die neuen Trainer Sina und Daniel, welche die Spielerinnen immer wieder motivierten und Verbesserungstipps gaben. In den darauffolgenden Spielen wurde dennoch erkennbar, dass wir nach der langen Handballpause während der Sommerferien noch nicht ganz in unseren Spielfluss gefunden hatten. Die weiteren Spiele haben wir u.a. deshalb leider verloren.

Allerdings lassen die Trainer und die Spielerinnen die Köpfe nicht hängen und sind vor lauter Spaß, Schweiß und einem guten Teamgeist zuversichtlich, dass wir in der kommenden Hauptrunde einige Punkte holen können.

Fussball - Die kommenden Meisterschaftsspiele für die TuS Wettbergen

 

  1. Herren

04.11.18  14.00 Uhr        TSV Kirchdorf – TuS

11.11.18  14.00 Uhr        TuS – SV Weetzen

17.11.18  14.00 Uhr        BSV Gleidingen – TuS

25.11.18  14.00 Uhr        TV Jahn Leveste – TuS

02.12.18  14.00 Uhr        TuS – FC Eldagsen II

 

  1. Herren

04.11.18  14.00 Uhr       TuS – FC Hannover 21

11.11.18  13.00 Uhr        TSV Schulenburg – TuS

18.11.18  14.00 Uhr        TuS – FSC Bolzum – Wehmingen

 

Senioren Ü/32

02.11.18  19.30 Uhr        TuS – Borussia Empelde

09.11.18  20.00 Uhr        FC Eldagsen – TuS

16.11.18  19.30 Uhr        TuS – SG Bredenbeck – Holtensen

 

Senioren Ü/40

02.11.18  19.30 Uhr        TSV Limmer – TuS

09.11.18  19.00 Uhr        TuS – TSV Pattensen

16.11.18  19.30 Uhr        SV Wilkenburg – TuS

 

Senioren Ü/ 50

02.11.18  18.30 Uhr        TuS – SC Hemmingen – Westerfeld

09.11.18  19.30 Uhr        SG Elze – Mellendorf – TuS

16.11.18  18.30 Uhr        TuS – SG FC 06 Lehrte

23.11.18  19.00 Uhr        TuS – SV Velber

Freundschaftsturnier mit den Boulefreunden Gerzen

Die seit 2010 bestehende Freundschaft mit den Boulefreunden aus Gerzen wurde am 03. Oktober in Wettbergen erneut mit einem Turnier gefestigt. Für die zwölf gemischten Teams mit Partnern aus jeweils beiden Vereinen standen drei Spielrunden in der Formation Doublette (2:2) auf dem Programm. Pünktlich um 11:00 Uhr konnte mit der ersten Runde begonnen werden. Spannende Begegnungen und auch überraschende Ergebnisse kamen im Laufe des Turnieres zusammen.

Mit jeweils drei Siegen hatten sich

Monika Siegmann und Friedel Haupt sowie Inge Lange und Andreas Röker auf den Rängen eins und zwei platziert.

Als bestes Team mit zwei Siegen belegten Gerd Weber und Helmut Fischer  den dritten Platz.

In gemütlicher Runde saßen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen noch einige Zeit beim Gedankenaustausch zusammen. Pläne für einen Rückkampf im nächsten Jahr in Gerzen wurden dabei auch schon wieder besprochen.

Tennis - Junioren A bei den Landesmeisterschaften in Lüneburg

Am Wochenende um den 15./16. September 2018 hieß es Daumendrücken für unsere Junioren A-Mannschaft der TuS Tennisabteilung. Durch einen fulminanten Staffelsieg in der Verbandsliga hatte sich die Truppe für die Landesmeisterschaft Niedersachsen-Bremen qualifiziert, die Mitte September in Lüneburg ausgetragen wurde.

Vorausgegangen war eine tolle Sommer-Saison. In der Verbandsliga-Staffel warteten die Vereine vom DTV (2. Mannschaft), HTV, TSC Göttingen, DT Hameln und Celler TV – also nichts für schwache Nerven! Aber die Jungs um Marc Leonard Schulte, Luc Niclas Bock, Finn-David Heinz, Florian Rittler, Thierry Grätz und Sven Henrik Grabert bewiesen im Frühsommer einmal mehr ihre Nerven- und natürlich Spielstärke: Alle fünf Begegnungen wurden klar gewonnen – sogar meist 6:0. Von den insgesamt 30 Matches wurden nur zwei überhaupt verloren! Das bedeutete uneinholbar den Staffelsieg in der Verbandsliga.

Mitte September fuhren daher also vier der Teammitglieder (Marc Leonard, Finn-David, Florian und Thierry) nach Lüneburg zu den Meisterschaften – unterstützt natürlich von unserem Cheftrainer Björn Weltz. Die Jungs wurden darüber hinaus von zahlreichen TuS-Mitgliedern unserer Whatsapp-Gruppe über die Ferne „gepusht“. Im Halbfinale wartete ein alter Gegner: die 2. A-Junioren-Mannschaft vom DTV – in der Staffel noch klar geschlagen.

Während Thierry sein Einzel in 2 Sätzen gewann, mussten Marc Leonard und Finn-David jeweils in den Match-Tie-Break, verloren diesen jedoch und damit leider die Matches denkbar knapp. Auch Florian musste sich im Einzel geschlagen geben. Den 1:3-Rückstand konnte die Mannschaft dann auch in den Doppeln nicht mehr ausgleichen, so dass es am Ende leider 2:4 stand: Die Junioren A hatten damit einen respektablen 3. Platz in der Landesmeisterschaft erreicht.

Cheftrainer Björn Weltz analysierte die Leistung: „Die Jungs haben super gefightet und alles gegeben, leider hatten wir am Ende das nötige Glück nicht auf unserer Seite. Ausschlaggebend waren vor allem die 2 knappen Niederlagen im Match-Tie-Break in den Einzeln.“ Aber Trainer und Mannschaft sind sich einig: weit gekommen und das Ziel nur knapp verpasst! Auf eines Neues im nächsten Jahr!!!

Tennis - Super-Sommersaison schließt mit den Jugend-Vereinsmeisterschaften

Rechtzeitig vor Herbstbeginn fanden die Jugend-Vereinsmeisterschaften der TuS Wettbergen - Tennisabteilung am letzten schönen Sonnentag Ende September auf der Clubanlage statt. Knapp 30 Kinder und Jugendliche spielten in ihrer Altersklasse um den Titel des Vereinsmeisters 2018. Die Rangfolge gibt auch einen Ausblick auf die zu erwartende Spieleraufstellung für die Punktspielsaison im nächsten Jahr.

Im Kleinfeld holte sich in einem kleinen Teilnehmerkreis Sophia Diaz den Titel vor Bent Eschelbach. Bei den Midcourt-Kindern setzte sich im Gruppenmodus Jeder-gegen-jeden am Ende Nika Welp vor Felix Vocht durch.

Das Teilnehmerfeld der C-Juniorinnen war da schon größer, so dass hier die Spiele im K.o.-System durchgeführt wurden. In kurzweiligen Matches gelang dabei Liza Reiß der Titelgewinn gegen ihre Teamkollegin Emma Balke. Beide konnten sich in den Halbfinalspielen zuvor gegen Maja Busche und Greta Sperlich durchsetzen – Maja gewann schließlich das Spiel um Platz 3.

Bei den B-Juniorinnen konnte sich Lotte Steinbach im Gruppenmodus den Titel holen – Marie Ruhe wurde hier zweite. Julia Helms gewann die A-Juniorinnen-Meisterschaft gegen ihre Teamkollegin Alina Stellmann.

Die Junioren traten in einer gemischten B/C-Gruppe an, so dass hier das Teilnehmerfeld am größten war. Es konnte sogar eine Nebenrunde ausgespielt werden. Die vier gesetzten Spieler konnten sich im K.o.-System bis in die Endrunde der letzten vier durchsetzen. Die Zuschauer sahen spannende Halbfinalspiele, die durch die Endpartien noch getoppt wurden. Jan Zblewski gelang dabei in einem kräftezehrenden Match der Titelgewinn gegen Joel Löchelt, der zuvor im Halbfinale gegen seinen Bruder Henri antreten musste. Henri Löchelt gewann anschließend das Spiel um Platz 3 gegen seinen Trainingspartner Thies Ruhe. Sieger der Nebenrunde wurde Vincent Kaluza gegen Tim Balke.

Cheftrainer Björn Weltz freute sich, dass so viele Eltern und Großeltern zur Unterstützung auf die Tennisanlage gekommen waren. Zusammen mit den beiden Jugendwartinnen Ina Ruhl und Stefanie Söffker bildeten die drei wieder ein ausgezeichnetes Organisationsteam – am Ende galt der Dank allen SpielerInnen und den Zuschauern, die durch zahlreiche Essenspenden ein abwechslungsreiches Fingerfood-Buffet angeboten hatten.

Jetzt muss aber geackert werden

Der diesjährige September war wohl nicht für unsere „Erste“ geschaffen. Beim SV Wilkenburg ließen wir drei Punkte liegen. Ein dummer Abwehrfehler besiegelte unsere 0:1-Niederlage. Drei Tage später in einem Abendspiel (B-Platz) daheim gegen TV Jahn Leveste waren wir unterlegen – 1:2. Diese Heimniederlage traf uns sehr. Gegen den selbsternannten Aufstiegskandidaten, den TSV Goltern, stand es bis zur 67. Minute noch immer 0:0. Dann wagte sich unser Fynn Trove noch einmal in den Strafraum der Gäste. Unser kopfballstarker Abwehrchef erzielte dann per Kopf die zwischenzeitliche Führung für die TuS. Im Endeffekt fehlten uns nur drei Minuten um diese Spiel siegreich zu beenden. Mit einem 1:1 am Ende jubelten eigentlich nur die Gäste. Am 16.9. mussten wir zur SG 05 Ronnenberg. Dort hatten wir noch etwas aus der vergangenen Saison gutzumachen. Mit einem Spielausgang, für uns seltenen Ergebnis (0:0) wurde dieses Spiel beendet. Dieses Ergebnis hatten wir überwiegend unserem Torwart Tobias Kruckemeyer zu verdanken. Das sollte ja auch mal angemerkt werden.

Altherren Ü32 – klare Siege, dramatischer Pokalfight und erste bittere Niederlage

Die Ü32 setzte ihre Siegesserie im August fort und gewann ihre Spiele, auch in der Höhe verdient, deutlich. Bei der SG Bredenbeck-Holtensen gewann der TUS mit 6-2. Die SpVg Hüpede/Oerie wurde mit einem 5-0 nach Hause geschickt und der FC Bennigsen hatte sogar mit 6-0 das Nachsehen.


Gegen den Vorjahresmeister SV Gehrden musste der TuS dann auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz antreten. In einem guten Spiel lief ausgerechnet an diesem Tag nicht viel zusammen. Zwei Leistungsträger mussten früh verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Wettberger hielten aber trotzdem bis zum Schluss gut dagegen, allerdings dezimierte sich der TuS nach einer gelb/roten Karten dann leider noch selber. Dies nutze der Gegner sofort aus und schraube das Ergebnis in der Phase von 3-2 auf 5-2 hoch. Die Niederlage viel sicherlich am Ende ein paar Tore zu hoch aus, war an diesem Tag aber durchaus verdient. Im Rückspiel werden die Karten neu gemischt und dann sollen diese 3 Punkte definitiv in Wettbergen bleiben.

 Die Jungs hatten nicht lange Zeit ihre Blessuren zu pflegen, es stand in der Woche gleich die 2. Pokalrunde bei der SG Letter 05 an. Gegen einen starken Gegner wurde unserer Altherren fußballerisch und mental alles abverlangt. Der TuS geriet während der regulären Spielzeit 4x! in Rückstand und kamen aber immer wieder furios zurück und erzielten den Ausgleich. Unser Gegner beschäftigte sich im ganzen Spiel eher damit das Spiel zu verzögern, Foul zu spielen und die Entscheidungen der sehr guten Schiedsrichterin zu kommentieren. Zudem stand die Partie in der 70. Minuten kurz vor dem Abbruch, da gleich zwei Flutlichtmasten in der Hälfte vom TuS nicht mehr.

Die Mannschaft entschied sich aber die Partie im halbdunkeln fortzusetzen. Diese Entscheidung sollte dann fast bestraft werden! In der 90. Minute kassierte unsere Altherren einen verdeckten und nicht sichtbaren Schuss zum 3-4 und Letter sah schon wie der sichere Sieger aus. Es wurde aber noch mal die letzten Kräfte gebündelt und alles nach vorne geworfen. Die Schiedsrichterin zeigte dann tatsächlich in der 94. Minuten mutig auf den Punkt und gab Wettbergen den dritten verdienten Elfmeter an diesem Tag. Mit 4-4 ging es dann auch in das Elfmeterschießen. Hier behielt unsere Altherren die Nerven und verwandelte alle Elfmeter sehr sicher. Mit 8-6 wurde der Einzug in die 3. Pokalrunde gefeiert. In der dritten Runde wartet nun sicherlich eine schwere und höherklassige Aufgabe für die neugegründete Altherren. In diesem Wettbewerb sind jetzt nur noch 16 Mannschaften von 62 gestarteten Teams vertreten und vielleicht ist sogar noch eine weitere Überraschung drin.

Handball - Heimspiele im Oktober

So.

21.10.2018

11:45

mC

TUS Empelde

 

 

13:15

mB

TUS Empelde

 

 

15:00

Damen

HV Barsinghausen 2

 

 

17:00

Herren

TSV Neustadt 2

So.

28.10.2018

13:30

mD

HSG Nienburg