Gesamtverein - 23.03.2019

ACHTUNG: Restaurant "Sportpark Wettbergen" ist z.Zt. geschlossen!

Aufgrund eines Trauerfalls in der Familie des Gaststättenbetreiber bleibt unser Sportlerheim leider vorerst geschlossen.

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir diese hier veröffentlichen ... ;-)

Fussball - Ü32 beendet die Saison auf dem 2. Tabellenplatz

Auch die letzten beiden Spiele der Saison 2019/2020 konnte die Ü32 erfolgreich gestalten. Beim Nachbarn, SV Borussia Empelde, konnte ein ungefährdeter 6-1 Sieg eingefahren werden. Im letzten Saisonspiel ging es dann zum SV Eintracht Hiddestorf und auch hier wurde deutlich mit 7-3 gewonnen. Somit bleibt unsere Ü32 im Jahr 2019 weiter ungeschlagen und konnte die Saison auf einem guten 2. Tabellenplatz abschließen. Der SV Gehrden konnte die Meisterschaft für sich entscheiden, leider sind 6 Mannschaften gegen den SV Gehrden im Laufe der Saison nicht angetreten und 18! Punkte und 30-0 Tore wurden dem SV Gehrden am „grünen Tisch“ zugesprochen. Wir hätten uns gewünscht, dass gerade im Saisonendspurt die anderen Mannschaften mehr sportlichen Ehrgeiz gezeigt hätten.

Der zweite Platz berechtigt leider nicht zum Aufstieg in die Kreisliga. Somit ist das Ziel für die neue Saison auch schon klar definiert, Aufstieg in die Kreisliga im Jubiläumsjahr.

Abschlusstabelle Ü32:

 

1.   SV Gehrden 99-26 Tore – 52 Punkte

2.   TUS Wettbergen 93-29 Tore – 49 Punkte

3.   SV Arnum 68-37 Tore . 44 Punkte

 

Mit Nicolas Reinhardt (25 Tore) und Florian Schimmel (19 Tore) kommen die beiden Top-Torjäger der Liga vom TuS Wettbergen.

Direkt im Anschluss an das letzte Spiel ging es zur Mannschaftsfahrt nach Bulgarien an den Goldstrand. Die Enttäuschung über den verpassten Aufstieg war schnell abgelegt! Wir feierten gemeinsam eine tolle Saison, auf und neben dem Platz.

Handball - Saisonresüme Minis

Am 17.03. war der letzte Minispieltag für die Saison 2018/ 19. Von den Kids wurde der Tag schon sehnlichst erwartet. Um 10 Uhr ging es dann los. Es waren vier Mannschaften vom TV Badenstedt, RSV Seelze, TuS Empelde und Eintracht Hildesheim angereist.
Unser erstes Spiel hatten wir gegen den RSV Seelze. Leider ging dieses Spiel mit 8:5 verloren, auch wenn man das Gefühl hatte, dass es recht ausgeglichen war, machten die Gegner in der zweiten Hälfte der Spielzeit einige Tore mehr als wir. Die beiden neuen Jungs in unseren Reihen Manuel und Paul haben sich direkt super ins Team eingefügt und Manuel hat auch direkt mit versucht auf das Tor zu werfen. Emily hat bei dem Spiel einige Tore beigesteuert.
Nach einem Spiel Pause ging es dann gegen die Mannschaft vom TuS Empelde. Die hatten noch kleinere Zwerge als wir dabei, die jüngsten Spielerinnen waren vom Jahrgang 2014. Das Spiel haben wir leider auch mit einem Tor verloren, auch wenn ein Unentschieden deutlich fairer gewesen wäre. Letztendlich waren wir selber schuld, denn wenn man den Torwart abwirft und in der Manndeckung keinen Gegenspieler hat, dann verdaddelt man das halt selbst. Aber dadurch wissen wir, wo wir im Training dran arbeiten müssen ;) . Im Tor haben trotz und alledem Paul und Theo super gehalten. Nico ist häufiger nach vorne gesprintet und hat dadurch einige Tore erzielt. Charlotte hat sich super in das Spiel eingebracht und war immer anspielbereit. Auch Marie hat selbstlos um den Ball gekämpft.
Das dritte Spiel gingen gegen den TV Badenstedt, in diesem mussten wir uns deutlich mit 11:5 geschlagen geben. Trotzdem hat Jakob wieder sein Bestes gegeben, um einige Bälle erfolgreich abzufangen. Das Zusammenspiel mit Joris klappte dann super, so dass er zum Tor durchstarten konnte.
Im letzten Spiel gegen die Eintracht Hildesheim verloren wir mit 8:3. Trotz Lukas nicht wirklich akzeptierten Würfen von hinter der Mittellinie ins Tor, konnten wir das Übel dadurch doch noch gering halten.

Zum Schluss des Turniers gab es für jedes Kind noch eine Medaille, welche uns der Staffelleiter am Morgen vorbeibrauchte. Vielen Dank nochmal dafür! Die Kids freuten sich riesig über dieses kleine Andenken, das sie sicher noch lange daran in Erinnerung halten wird.

Ein Dank geht auch noch an die Eltern, die uns mit reichlich Kuchen und Kaffee, sowie dessen Verkauf unterstützt haben. Ohne euer spontanes Einspringen, wäre der Spieltag nicht so toll verlaufen.

Ab nach den Osterferien geht es dann für Alicia, Ilaria, Emma, Paolina, Emily, Nico und Lara in die nächste Altersklasse, die E-Jugend. Dort wird sich nochmal wieder einiges für euch ändern, da dann eine neue Spielform auf euch wartet, aber das werdet ihr sicher schnell lernen! Wir wünschen euch viel Erfolg bei den Größeren und dass ihr einige Tore erzielt! Man sieht sich bestimmt nochmal in der Halle wieder!

Der Rest bleibt in den Minis und kann dort noch ein wenig weiter trainieren. Zu den Kids die jetzt schon in den Minis A mitgespielt haben, kommen dann noch einige vom Jahrgang 2012 aus der Trainingsgruppe der Minis B dazu, sodass wir auch nächstes Jahr wieder eine super Mini A Mannschaft mit vielen Kids stellen werden.

Doch bis die neue Saison wieder anfängt, kommt erstmal noch das Rasenturnier in Bothfeld am 23.06. sowie die mannschaftsübergreifende Saisonabschlussfeier mit der E-Jugend und den Ballinos.

Euer Trainerteam Sina, Elmar und Mareike

U18-Junioren vom TuS-Wettbergen-Tennis erobern die Region bei den Sommermeisterschaften

Ganz großes Tennis gab es am Pfingstwochenende zu sehen, denn zahlreiche Tennis-Jugendliche der TuS Wettbergen zeigten bei den Regionsmeisterschaften in Hannover ihr Können. Bei den U16-Junioren und U18-Junioren kämpften sich die Spieler bis in die Finalspiele vor. Robin Geppert wurde U18-Regionsmeister der Jungen – damit stellt die TuS Wettbergen abermals einen Titelträger.

Bei den U16 der Jungen kämpfte sich Timon Scholtissek bis ins Halbfinale durch und gab sich erst im Match-Tie-Break geschlagen. In der Riege der U18-Junioren standen mit Robin Geppert, Finn Grabert und Thierry Grätz sogar drei Wettberger Spieler im Halbfinale. Robin setzte sich gegen seinen Teamkollegen Finn mit 6:1 und 6:2 durch, während sich Thierry ebenfalls in 2 Sätzen mit 7:5 und 6:3 ins Finale vorkämpfte.

Das Finalspiel bestritten also die beiden TuS-Team-Kollegen Robin Geppert und Thierry Grätz am Pfingstmontag in Ronnenberg. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, bei dem bis zum Ende nicht klar, wer die Oberhand gewinnen würde. Robin entschied den ersten Satz erst im Satz-Tie-Break mit 7:6 für sich – der zweite Satz ging dann genau seitenverkehrt im Satz-Tie-Break mit 6:7 an Thierry. In einem dramatischen Match gewann am Ende Robin Geppert gegen Thierry Grätz im Match-Tie-Break mit 10:4 – Thierry wehrte insgesamt 5 Matchbälle ab.

Cheftrainer Björn Weltz zeigte sich begeistert: „Wir haben ein großartiges Match gesehen. Wie sportlich fair die beiden miteinander umgegangen sind, ist eine großartige Werbung für die TuS.“

Respekt und Glückwunsch, Jungs! 

Boule - Ein erster Teilerfolg am zweiten Ligaspieltag

Mit dem Fahrrad und bei sonnigen 20°C konnten wir am Sonntag, dem 26. Mai zu unserem zweiten Spieltag in der Boule Bezirksoberliga starten. Austragungsort war das Boulodrom des VfL Eintracht Hannover.

Die erste Begegnung gegen den Gastgeber, die erste Mannschaft des VfL Eintracht Hannover, verlief ähnlich, wie schon unsere zwei ersten Spiele. Wir konnten wieder einmal nicht zu unserer Normalform finden. Als Ergebnis kassierten wir wieder eine knappe Niederlage mit 2:3 Spielen.

Nach der Mittagspause war unser Gegner die zweite Mannschaft des TSV Egestorf. Wie auch wir, konnten die Egestorfer Bouler noch keinen Sieg in den bisherigen Begegnungen für sich verbuchen.

Mit einer überzeugenden Leistung konnten wir diese Partie siegreich mit 4:1 Spielen für uns entscheiden. Ein erster Lichtblick in der Saison 2019, auf den wir sicherlich noch am dritten und letzten Spieltag am 1. September aufbauen können. Unser derzeitiger 5. Tabellenplatz stimmt uns durchaus optimistisch.

Als Fans konnten wir dieses Mal auch Maren und Gerd begrüßen, die uns in ganz besonderer Weise die Daumen gedrückt haben.

Beim Griechen in Ricklingen ließen wir in etwas gehobenerer Stimmung den teilerfolgreichen Bouletag ausklingen.

Schulkooperationen der TuS: Tolle Tenniserlebnisse für die Kleinsten

Mit dem TuS-Bewegungspass und dem Low-T-Ball-Turnier hatten zahlreiche Grundschulkinder ihren Spaß auf der Tennisanlage der TuS Wettbergen und konnten an verschiedenen Tagen im Mai 2019 erste Tenniserfahrungen sammeln.

Beim alljährlichen TuS-Bewegungspass sind neben der Tennisabteilungen auch die Sparten Tanzen, Turnen, Volleyball und Handball dabei. An einem bestimmten Tag können alle Grundschulkinder, mit denen die TuS eine Kooperation hat, Schnuppertrainings an verschiedenen Stationen machen. Für die Teilnahme gibt es einen Stempel – hat ein Kind mehrere Stempel zusammen und kommt es darüber hinaus auch täglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule, nimmt es an einer Verlosung teil, bei der tollen Preise winken.

Dieses Jahr waren 46 Schulkinder sowie 5 kleinere Geschwisterkinder dabei und haben die TuS-Tennisanlage bei schönstem Tenniswetter getestet und für gut befunden.

Die Zweitklässler der Grundschule Wettbergen waren darüber hinaus zum Low-T-Ball-Turnier auf den Tennisplätzen eingeladen. Nicht über das Netz, sondern durch die Bank wurde der Tennisball gespielt – und sorgte so für ein erstes Ballgefühl mit Tennisschläger.

Kinder- und Jugendturnen - Über 50 Kinder beim Kids-Aktiv-Pass der TuS

Am 25.05.2019 hat die TuS wieder alle Grundschüler der Grundschulen Wettbergen, Treschhkowstraße und Wilhelm Busch eingeladen, auf dem Vereinsgelände verschiedene Sportarten kennenzulernen. Diesmal haben sich Handball, Turnen, Tanzen, Tennis und Volleyball vorgestellt.

Von den 46 Schulkindern waren 41 aus den ersten beiden Schuljahren und 32 von der Grundschule Wettbergen! Außer Konkurrenz konnten wir noch 5 Kinder im Kita-Alter begrüßen. 17 Helfer waren ab 9.00 Uhr mit dem Aufbau der Stationen, der Anmeldung und dem Kaffeetisch, sowie der Betreuung der Stationen gut beschäftigt. Für jede Teilnahme von ca. 15 Minuten an einer Station gab es einen Stempel in den Laufpass.

Besonders zu erwähnen: Unsere Übungsleiterin Tanja Donner hat ohne Pause und das 2,45 Stunden lang mit Kindern getanzt! Durch den Laufpass haben auch die ehrgeizigen Jungs am Tanzen teilgenommen und den richtigen Schwung zur Musik gefunden, und so auch ihr Stempelblatt voll bekommen. Alle die mindestens 4 von 5 Stempel bekommen haben, konnten sich ihren Bewegungspass abstempeln lassen. Dazu gab es auch eine kleine „Erfolgsprämie“.

Eine Frage war noch kurz zu beantworten, dann ging es ins „Wochenende“:

„Welche Sportart hat dir am besten gefallen?“

Hier ist erfreulich, dass sich doch ein eher ausgeglichenes Ergebnis mit der Gewissheit ergab, dass für jeden Teilnehmer eine Sportart dabei war!

Das Feedback der Eltern zur Veranstaltung war wieder sehr positiv.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Bewegung macht Spass!

Veranstaltung: 111-Jahrfeier - 24.07.2019

Einladung zur 5. Sitzung des Festausschuss zur 111-Jahrfeier

Einladung zur

5. Sitzung des Festausschuss zur 111-Jahr

am Mittwoch, den 24.07.2019

von 19:00 bis max. 21:00 Uhr

Liebe Sportfreundinnen, Liebe Sportfreunde,

Ich lade Euch hiermit zur 5. Sitzung des Festausschusses zur 111-Jahrfeier am Mittwoch, den 24.07.2019 in den Räumen unserer Geschäftsstelle ein. Auf der 4. Sitzung des Festausschusses wurde ein monatliches Treffen am jeweils 3. Mittwoch im Monat vereinbart – Leider bin Ich in der kompletten KW 29 bei meinem Ausbildungslehrgang zum „B-Trainer REHA-Sport – Orthopädie“ eingebunden, so dass Ich ausnahmsweise, in Absprache mit dem geschäftsführenden Vorstand, den 4. Mittwoch im Juli gewählt habe.

Ich schlage den folgenden Zeitplan vor:

19:00 Uhr Begrüßung / Genehmigung der Protokolle vom 12.06.19

19:10 Uhr Festlegungen: Festzelt / Sponsoren-Marktsplatz / Familienfestplatz / Flucht- und Rettungswege / Toilettenwagen-Stellplatz / Zugänge / Sponsorenwand im öffentlichen Raum (in Wettbergen)

max. 21:00 Uhr Ende

Die Protokolle sind auf unserer Homepage verfügbar (www.tus-wettbergen.de => Veranstaltungen => 111-Jahrfeier).

Ich würde mich über viele Teilnehmer freuen und bitte Euch, diese Einladung weiter in unserem Verein zu verbreiten, um auch neue/potentielle Mitwirkende zu erreichen.

Damit Ich halbwegs einen Überblick über die Teilnehmerzahl bekommen und eventuell einen größeren Raum organisieren könnte, bitte Ich um Anmeldung per eMail an homepage@tus-wettbergen.de – Auch eine kurzfristige Teilnahme ohne Anmeldung ist natürlich ohne Probleme möglich … ;-)

Mit sportlichen Grüssen, Uwe Liepelt

Dieses Schreiben als PDF-Datei.

REHA-Sport, Stellenangebote - 13.07.2019

Stellenangebot im Bereich REHA

Wir suchen eine ausgebildete/einen ausgebildeten ÜbungsleiterIn für den Rehabilationssport, aktuell für ...

Gruppe Lungensport 1, Dienstag von 13.00 bis 14.00 Uhr, besteht seit ca. 14 Monaten

Gruppe Lungensport 2, Dienstag von 14.00 bis 15.00 Uhr, besteht seit ca. 12 Monaten

Gruppe Diabetes, Dienstag von 15.00 bis 16.00 Uhr, besteht seit 3 Monaten

Hinweis: Wenn gewünscht, können wir uns auch um Ersatzzeiten kümmern!

Die Kurse für Lungensport sind mit je ca. 20 Teilnehmern sehr gut angenommen worden und Diabetes mit ca. 10 Teilnehmern sehr gut gestartet.

Die TuS Wettbergen bietet...

  • Die Mitgliedschaft im Behindertensportverband Niedersachsen als Verein
  • Ein Team von motivierten Übungsleitern und Betreuern im Verein
  • Vielfältige Geräte zur Unterstützung der Übungen
  • Übernahme einer netten motivierten Teilnehmergruppe
  • Verbindungen zu Ärzten bzgl. fachlicher Unterstützung
  • Unterstützung bei der Weiterbildung und dem Lizenzerhalt im REHA-Sport
  • Angemessene Vergütung

Wir erwarten ...

  • Teamfähigkeit,freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit
  • Kenntnis der Verbandsvorgaben
  • Erfahrung im Umgang mit behinderten Menschen
  • Eine anerkannte und aktuell gültige Ausbildung „innere Medizin“  

Haben wir ihr Interesse geweckt, melden sie sich gerne per Mail unter Leiter.Sportbetrieb@tus-wettbergen.de.

Telefonische Auskünfte erteilt auch gern die Geschäftsstelle unter 0511-467242.

Sportliche Grüße

Jörg Münch (Leiter Sportbetrieb)

Tus-Jedermänner auf Jubiläumstour in Leipzig

Zu diesem Anlass musste es einfach Leipzig sein! Die Jedermänner der TuS Wettbergen gingen im Jahr ihres 50jährigen Bestehens auf Tour, und zwar in die sächsische Partnerstadt Hannovers, nach Leipzig. Dort hatte man vor knapp drei Jahrzehnten sportpolitische Geschichte geschrieben: die kurz nach der Wiedervereinigung aufgenommene Beziehung zum Leipziger Sportverein Südwest hatte im Laufe der Jahre zahlreiche Begegnungen hier wie dort zur Folge gehabt. Deshalb war der Besuch in Leipzig nur konsequent.

11 Jedermänner, allesamt langjährige Mitglieder der Sparte, fuhren vom 17.-19. Mai 2019 in die sächsische Metropole: Winfried Baßmann, Jochen Genzel, Thomas Grohnert, Hans Laufenberg, Dieter Posniak, Wolfgang Preihs, Peter Rosch, Peter Rudolph, Herbert Schulze, Detlev Stellmacher und Olaf Templin.

Es war aber nicht nur die Begegnung mit dem Leipziger Sportfreund Frank Pöhler, der an sämtlichen Austauschen der vergangenen Jahrzehnte teilgenommen hatte, sondern ein vielfältiges und ambitioniertes Kulturprogramm, das die Jedermannsportler in Leipzig genossen.

Ein wunderbarer Start war der Stadtrundgang „Auf den Spuren der friedlichen Revolution“. Hier konnte man unter fachkundiger Führung  die Orte in Augenschein nehmen, die bei den Montagsdemonstrationen 1989 eine wesentliche Rolle gespielt hatten: von der Nikolaikirche bis hin zum Marktplatz. Eine Führung durch das Stasi-Museum in der „Runden Ecke“ beschloss den Rundgang durch die Innenstadt. Nach ausgiebiger Stärkung und gemeinsamer Analyse des letzten Spieltages der Fußball-Bundesliga wartete der Höhepunkt des Tages: ein Besuch des berühmten Kabaretts „Pfeffermühle“ mit dem ebenso witzigen wie hintersinnigen Programm „D-Saster“. Für etliche Jedermänner ging der Tag aber erst nach der Einnahme diverser Wein- und Bierproben und somit weit nach Mitternacht zu Ende.

Der letzte Tag stand im Zeichen eines Besuchs des Völkerschlachtdenkmals sowie weiterer Sehenswürdigkeiten wie Thomaskirche oder Gewandhaus.

Alles in allem: die drei Tage in Leipzig waren ein erneuter Höhepunkt zum Jubiläum der Tus-Jedermänner, dem im Laufe des Jahres noch weitere folgen werden.

Die Stadtsparkasse unterstützt das Kindertanzen

Unsere Jüngsten an den Kindertanz heranführen

Der Sparkassen-Sportfonds Hannover unterstützt dieses Vorhaben und fördert die TUS Wettbergen mit 500 Euro. Die Übungsleiterinnen Tanja Donner und Melissa Schönfeld sowie Uwe Liepelt und Jörg Münch vom Vorstand nahmen heute, zusammen mit den vielen strahlenden Kinder der Kindertanzgruppe, den symbolischen Förderscheck von Niels Haupt, Vertriebsdirektor der Sparkassenstandorte Mühlenberg und Wettbergen, entgegen.

"Der Verein macht hier ein sehr gutes und vor allem nachhaltiges Angebot für Kinder, das die Stadtsparkasse Hannover gerne unterstützt" so Niels Haupt. "Vor allem mit wie viel Spiel und Spaß sie sich zur Musik bewegen ist toll anzusehen". Der Sparkassen-Sportfonds ist ein tolles Angebot für unseren Verein", freut sich Friedbernd Bleck: "Hier können wir uns mit unsern Ideen bewerben und finden ein offenes Ohr und begeisterte Unterstützer."

 

 

Die TuS Wettbergen startet Bewegungs-Pass

Eine einfache Idee überzeugt - und das mehr als 100%!

Startete der Bewegungs-Pass in seiner Pilotphase mit bereits 17 Vereinen, konnten sich nun für seine Fortsetzung sogar 46 Vereine und ihre Kooperationspartner zu einer Teilnahme begeistern. Insgesamt werden somit in diesem Jahr knapp 16.500 Pässe an Kinder verteilt, die damit animiert werden sollen, zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zu Schule, Kindergarten oder KiTa zu kommen, anstatt von ihren Eltern mit dem Auto gefahren zu werden.

Die SportRegion Hannover hat im letzten Jahr erstmalig den „Bewegungs-Pass für Kids“ gestartet, um – nach einer Idee der SG Letter 05 – der steigenden Anzahl an Elterntaxis entgegenzuwirken. Nun also sind es schon mehr als doppelt so viele Vereine wie im Premierenjahr. Summa summarum eine Steigerung von mehr als 100%!

Einer davon ist die TuS Wettbergen, die erneut wieder mit der Grundschule Wettbergen, Grundschule Tresckowstrasse und der Grundschule Wilhelm Busch kooperiert. 1022 Kinder machen bei uns mit“ freut sich Jörg Münch, Leiter Sportbetrieb der TuS Wettbergen.

Dazu Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hannoversche Volksbank, die das Projekt finanziell unterstützt: „Wir sind von der Aktion begeistert, da sie zum einen die Verkehrssituation durch weniger ‚Eltern-Taxis‘ entschärft, zum anderen aber auch zur Bewegung an der frischen Luft animiert. Gleichzeitig lernen die Kinder frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr.“ Mit der SportRegion Hannover (Regions- und Stadtsportbund) sowie der Verkehrswacht sind entscheidende Partner erneut dabei.
 
Und so funktioniert der Bewegungs-Pass: Für jeden Tag, an dem das Kind den Hin- und Rückweg zu Schule, Kindergarten oder KiTa zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Roller bestreitet, unterschreiben die Eltern im Bewegungs-Pass. Bei 20 Unterschriften gibt es eine Überraschung. Zudem können bis spätestens 21. Juni 2019 Stempel für Schwimm- oder Sportabzeichen sowie weitere Vereinsaktionen gesammelt werden.

Bei mindestens zwei Stempeln geht der Bewegungs-Pass in die Verlosung mit tollen Preisen, die am Regions-Entdeckertag (8. September 2019) an die Gewinner übergeben werden. Der vollständig ausgefüllte Bewegungs-Pass wird bei der TuS Wettbergen abgegeben.
 
Weitere Informationen zu der Aktion finden Sie z.B. unter: www.sportregionhannover.de/bewegungs-pass-fuer-kids

Oder auf unserer Homepage:

www.tus-wettbergen.de

Kontakt für Rückfragen

Jörg Münch, Leiter Sportbetrieb, Mail: leiter.sportbetrieb@tus-wettbergen.de

Vereinsentwicklung - 13.05.2019

Workshop der Sportregion Hannover "Neu im Vorstand"

Am 13.05.19 hatte die Sportregion Hannover - als Zusammenschluss des Stadtsportbundes Hannover e.V. und des Regionsportbundes Hannover e.V. - turnusmäßig zum Workshop mit dem Thema "Neu im Vorstand" in die Akademie des Sport in Hannover eingeladen. Für Uwe, als 2. Vorsitzender der TuS Wettbergen e.V., bot sich wiederum die Gelegenheit, die hauptamtlich tätigen Mitarbeiter beim Stadtsportbund Hannover und der Sportregion Hannover kennenzulernen und sich zusätzlich mit den Vertretern der ca. 80 anwesenden Vereinsvertretern über die Problematik "Ehrenamt im Sportverein" auszutauschen.

Nach einer kurzen Einführung der anwesenden Mitarbeiter ging es im bekannten "Marktplatz"-Stil weiter, um sich nach kurzer Orientierungsphase konkret Informationen bei den anwesenden Fachkräften abzuholen bzw. sich deren Fachgebiete erklären zu lassen.

Im ganzen war es eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung, die einen guten Überlick über fast alle Themenbereiche der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit vermittelt hat - Dieses Veranstaltungsformat scheint sich zu bewähren ... ;-)

Weitere Information unter https://www.sportregionhannover.de/de/vereinsentwicklung/neu-im-vorstand/neu-im-vorstand-das-seminar-fuer-einsteiger/.

Vereinsentwicklung - 15.03.2019

LSB-Workshop zum Thema "Virtuelle Sportarten"

Am 15.03.2019 haben sich Jörg, als Leiter des Sportbetriebs der TuS Wettbergen, und Uwe, als 2. Vorsitzender, auf den Weg gemacht, um an einem Workshop vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. zum Thema "Virtuelle Sportarten" in Hannover teilzunehmen.

Es ging in erster Linie darum, sich einen Überblick über die Entwicklung des "eSports" in Deutschland zu verschaffen und Erfahrungsberichte von eSports-Vereinen einzuholen.

Trotz 5 stündigem Workshop gelang es kaum, dieses Thema vollständig zu erläutern, da die Positionen des Deutsche Olympisch Sport Bund (DOSB) - und damit auch der Landesportbünde - und des ESport Bund Deutschland (ESDB) erhebliche Unterschiede aufwiesen, die wohl erst in den nächsten Jahren eine Annäherung erfahren dürften.

Wir werden diese Entwicklung aus der Vereins-Perspektive (also von ganz unten) weiter verfolgen und stehen mit anderen Vereinen rund um Hannover - Insbesondere mit dem TSV Burgdorf e.V. - in Kontakt, um die Chancen und Risiken für unseren Sportverein begreifen und nutzen zu können. Es bleibt in dieser Hinsicht sicherlich spannend.

Am 18.03.2019 wird beim Sportkongress 2019 der Sportregion Hannover das "eSports"-Thema ebenfalls in einem 2 stündigen Forum behandelt, den Jörg und Uwe ebenfalls besuchen werden ... ;-)

Ohne Helfer läuft hier nichts

Sei es bei Großveranstaltungen wie dem Wettberger Volkslauf, Aktivitäten im Büro, Renovierung, Reparaturen oder dem normalen Sportalltag, im Verein werden immer helfende Hände gesucht. Wir möchten zukünftig ein Formular verwenden, um sowohl Mitglieder der TuS Wettbergen als auch Unterstützer des Vereins, also Sie liebe Leser, anzusprechen. Neben den möglichen „Unterstützerthemen“ möchten wir ihren Namen und Telefonnummer oder/und e-Mailadresse aufnehmen.

Benötigen wir Unterstützung, kommen wir auf sie zu. Natürlich ist die angebotene Hilfe freiwillig und sie dürfen auch „nein“ sagen! Auch können sie jederzeit die Streichung aus der Kartei veranlassen! Nicht vergessen: Sie unterstützen Sportler, Trainer und Betreuer sowie den (erweiterten) Vorstand bei der Entwicklung und Gestaltung des Vereinslebens.

Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Helfer in eine nur dem Verein zur Verfügung stehenden Helferkartei eintragen können. Gern können sie sich auch direkt in der Vereinsgeschäftsstelle unter Tel. 46 72 42 melden. Wir zählen auf Sie.

Ihr Vorstand der TUS Wettbergen

Helferformular hier.