Sie sind hier: Home
Donnerstag, 26. Mai 2016

22.04.16

Erste Sitzung zum Thema Leitbild der TUS Wettbergen

14 Teilnehmer aus der Sparten- und Vereinsführungsebene trafen sich am 21. April um, unter der Leitung des neuen Leiters des Sportbetriebs Jörg Münch, über Stärken und Schwächen der TUS zu diskutieren.

Hier auszugsweise einige Themen die angesprochen wurden: Vereinsleben, Spartenorganisation, Trainingsstätten und Sportanlage, Erreichbarkeit des Sportparks, Trainings- und Wettkampfbeteiligung, Öffentlichkeitsarbeit, Ausrichtung auf Leistungssport und oder Breitensport usw.. Im nächsten Schritt wird sich die Gruppe darum kümmern die Themen zu sortieren und zu priorisieren und für weitergehende Diskussionen aufzubereiten.

 

28.04.16

Sportabzeichen 2016

28.04.16

Erste Herren schafft den Klassenerhalt!

Vor zwei Jahren musste unsere Erste nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die 1. Bezirksklasse gleich wieder absteigen. Vor einem Jahr gelang ihr nach spannender Aufholjagd der direkte Wiederaufstieg und in diesem Jahr hat es zum Klassenerhalt gereicht. Fast bis zum letzten Spiel mussten wir warten, bis der sichere siebte Tabellenplatz feststand. Im letzten Spiel war plötzlich auch eine hohe Niederlage erlaubt, aber mit damit wollten wir die Saison nicht beenden und so wurde mit Unterstützung einiger Fans der direkte Konkurrent aus Grasdorf mit 9:5 nach Hause geschickt. Grasdorf kann  nun in der Relegationsrunde, die uns erspart geblieben ist,  ebenfalls noch den Klassenerhalt schaffen.

mehr ...

28.04.16

Tennis - Block



  • TOP Punktspieltermine der Sommersaison   mehr ...
  • Herren 1 schafft den Aufstieg in die Landesliga   mehr ...
  • Osterferiencamps   mehr ...

28.04.16

Fussball - Erfolgreiche Wochen

gab es im März und April bei den Spielen unserer Ersten Mannschaft. Wir wollten nach dem Sieg gegen Stern Misburg nachlegen, und es gab tatsächlich in den kommenden sechs Spielen 5 Siege.

Als erstes mussten wir nach Ahlem, was bekannter weise immer schwer ist. Erstmals konnten wir auch hier in einem sehr umkämpften Spiel als Sieger vom Platz gehen. Endergebnis 2:1 für die TuS. Lange hielten wir die Führung durch Onur Özer (13.) aufrecht. Der Ausgleich dann in der 62. Minute. Als letztendlich Kadir Turan in der 90. +3 Minute den Siegtreffer erzielte war die Freude riesengross. Am Ostersamstag gab es das Nachholspiel daheim gegen Damla Genc. Auch gegen diese Elf war es schwer zu spielen. Dennoch konnten wir einen 3:0-Sieg einfahren. Mit einem Doppelschlag in der 20. und 22. Minute durch Onur Özer verwalteten wir dieses Spiel. Latif Ergec war es dann vorbehalten in der 67. Min. den Endstand herzustellen. Zwei Tage später, Ostermontag, fuhren wir zum SV Croatia. Hier gelang uns das früheste Tor der laufenden Saison. Erfolgreiches Direktspiel, ausgehend von Alex Wrobel, war es zu verdanken, dass gerade mal eine Minute vergangen war um das erste Tor bejubeln zu können. Auch das 2:0 erzielte Latif Ergec (14.). Zehn Minuten später traf Tim Fieweger aus geschätzten 25 Metern mit einem Volleyschuss zum 3:0. Es lief einfach von Anfang an super für uns, obwohl Croatia durchaus auch ihre Angriffe startete. In der 2. HZ vervollständigten Onur Özer (65.) sowie Robin Kalvelage (68.) mit ihren Toren das 5:0-Endergebnis. Die einzige Heimniederlage erhielten wir dann durch VfL Eintracht mit 0:3. Der Gast schoss zwar nur viermal aufs Tor, erzielte aber drei Treffer. Das darf man dann wohl als sehr effektiv bezeichnen. Bereits eine Woche später konnten wir beim TuS Mecklenheide alles zeigen. Nach Rückstand gelang uns durch Nicki Runge (36.) der zwischenzeitliche Ausgleich. Latif Ergec (61.) war es dann vorbehalten, den Endstand zum 2:1-Sieg zu erzielen. Der Sieg hätte auch durchaus höher ausfallen können, jedoch verfehlten zwei Schüsse ganz das Ziel.

Am 17.4. kam dann der momentane Konkurrent, SV Borussia, zum Heimspiel an die Deveser Straße. Eine hervorragende Aussicht in Richtung Relegation – sollten wir gewinnen. Schönes Fussballwetter sowie eine gute Zuschauerkulisse begleiteten dieses gute Spiel beider Mannschaften. Im Hinspiel noch 1:0 unterlegen, konnten wir uns an diesem Tag mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für diese Hinrundenniederlage revanchieren. Torschütze Samet Karaer (53./66.) erzielte die beiden schönen und notwendigen Tore zum letztlich verdienten 2:0-Sieg für die TuS.