Fußball - Archiv - 2017

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Wir die TuS Wettbergen, die Abteilung Fußball, wollte noch einmal Danke sagen und wünscht allen Sponsoren, Fans und Mitgliedern einen guten und gesunden Rutsch in Jahr 2018!!!

Fußballabteilung trauert um Harti Venohr

Unser Fußball Kamerad und guter Freund Hartmut Venohr ist überraschend am 23.Oktober 2017 im Alter von 66 Jahren von uns gegangen. Hartmut, von der gesamten  hannoverschen Fußballwelt Harti“  genannt, ist seit 1985 fest mit dem Wettberger Fußball verbunden. Harti hat jahrelang als Leistungsträger in unserer ersten Herren gespielt. Erst kurz vor seinem 40. Lebensjahr spielte  er dann weiter in der Ü 32, in der Ü40 und zuletzt in der Ü 50.   Harti hat kein Spiel verpasst, er war immer da , Fußball war sein Leben auf dem Platz und außerhalb. Durch seine  Tore, sei es mit dem Kopf oder mit dem Fuß haben seine Mannschaften  viele viele Spiele gewonnen. Harti war ein Typ, ein Fußballer einer Generation, die es heute so gar nicht mehr gibt. Erst eine Hüftoperation zwang ihn, seine aktive Laufbahn zu beenden.  Aber Harti hat weitergemacht, als Schiedsrichter bei der Ü 50 und vor allem als Betreuer der 1. Herren. Harti war auch dabei als die 1. Herren in die Landesliga aufgestiegen sind, er war immer der gute Geist der 1. Mannschaft, egal welcher Trainer, egal in welcher Liga . Harti war stets mit Herz und Seele Betreuer seiner Jungs. An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei seiner Frau Conny bedanken.  Conny hat Harti seinen Fußball leben lassen. Das ist nicht selbstverständlich. Aber Conny wusste genau, Harti ohne Fußball geht nicht, und Harti hat seine Conny dafür geliebt und war ein glücklicher Mensch solange er einigermaßen gesund war. Aber seine Hüftprobleme wurde er nicht los, die letzten Monate hat er fast ausschließlich im Krankenhaus verbracht, liebevoll gepflegt von seiner Frau.  Er war zuletzt auf einem guten Weg, wieder  gesund zu werden. Umso mehr waren wir alle geschockt, als wir vom unerwarteten Tod von unserem Harti erfahren haben.

Harti, Du bleibst einer von uns, wir werden Dich niemals vergessen und die Geschichten , die wir gemeinsam erlebt haben speziell auch auf  unseren Mallorca Fahrten , werden wir immer wieder erzählen !!!

Wir sind sicher, dass Du dort, wo Du jetzt bist,  Deinen Fußball weiterlebst!!

Wir trauern um Harti , einer von uns , ein richtig guter Freund !

Die Fußballer der TuS Wettbergen

Claus Stefan Rathman, Abteilungsleiter

Fussball – Herren - Die Offensive stottert noch ein bisschen.

Nach dem wir im Kreispokal ohne Spiel in die zweite Runde gelangten (SF Ricklingen sagte das Spiel aus fadenscheinigen Gründen ab), mussten wir zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison daheim gegen den Nachbarn SV Ihme-Roloven antreten. Wir mussten uns an diesem Tage leider mit 0:1 geschlagen geben.  Ausgerechnet Onur Özal musste uns den k.o.  verpassen. Die Woche darauf stand unsere Erste Mannschaft beim Bezirksliga-Absteiger auf dem Platz.  Trotz eigenen Torchancen konnten wir aufgrund sehr kurioser Entscheidungen des Spielleiters, auch aus diesem Spiel keine zählbaren Punkte mitnehmen.

Nach 90 Minuten mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben. Das gab es auch noch nie, das  die Erste der TuS nach zwei Spielen ohne Punkt und ohne Tor dastand. Garantiert: Es wird erfolgreicher werden!

 

 

Mehr ...

 

 

 

Fussball Block

  • Abschlussfahrt C + D Junioren
  • Erfolgreiches Turnierwochenende für die TUS Wettbergen G + F Jugend
  • Ü40 Herren bei der Krombacher Niedersachsenmeisterschaft
  • Fussball Kreisligen werden neu zusammengestellt

mehr ...

Fussball Jugend

Fußball - Zwei Siege, zwei Niederlagen

erreichte die  1. Herren der TuS im vergangenen April. Gegen den damaligen Drittletzten TSV Limmer mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben. Trotz der Führung durch Nicki Runge (19.) konnten wir keinen Rhythmus finden, bekamen postwendend (22./29.) die Gegentore. Zwar kamen wir in der 85. Minute noch einmal durch Fynn Trowe heran, aber zwei Minuten später auch den K.O.-treffer zum 2:3 Endstand. Das war doch schon ein kleiner Schock. In der folgenden Begegnung beim SV Ahlem diktierten wir das Spiel von Anfang an. Bereits in der 25. Min. erzielte Dennis Richter das Führungstor für die TuS. Andy Meyer (49.) und Martin Horn (77.) waren unsere weiteren Schützen zur Ergebnisverbesserung. Der Ehrentreffer für Ahlem in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Danach kam VfL Eintracht nach Wettbergen. 0:1 wurde das Spiel verloren. Ärgerlich: ausgerechnet Manuel Franke (bis vor 2 Jahren noch bei der TuS) erzielte das Siegtor für Eintracht. Es wurde daraufhin wieder enger im Tabellenkeller.

Letztlich kam dann noch der Bezirksliga-Absteiger Fortuna/Sachsenross in Sportpark. Der Tabellennachbar unserer Ersten konnte dank eines Abstauber-Tores (66.) von Dennis Richter besiegt werden. Ob diese Ergebnisse gereicht haben, werden wir nach den nächsten Spiel sehen. Drei der ersten vier Mannschaften werden unsere kommenden Gegner sein.  

 

 

www.gaetcke-insolvenzverwaltung.de 

Ein großes Dankeschön für unseren neuen Satz Trikots geht an Herrn RA Tim F. Gätcke, Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Gätcke Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter in der Walderseestraße 21 in Hannover.

Die Kinder freuen sich riesig. Die gesamte Mannschaft bedankt sich recht herzlich dafür.

Vielen Dank an den großzügigen Sponsor Peter Rasch, der zum 2. mal bereits für die F2-Junioren gesponsort hat ! Die Kinder freuen sich riesig! Das gesamte Team der F2-Junioren bedankt sich ganz herzlich dafür!

Verhalten der Eltern während des Trainings

Es gibt ein paar Punkte, an denen einige noch arbeiten müssen. Daher nun hier niedergeschrieben:

- Pünktlichkeit: leider sind einige "Zuspätkommer" dabei. Dennis & Stephan sind berufstätig, wie alle anderen Eltern auch. Der Trainingsbeginn ist reichlich spät angesetzt, die Hintergründe sind jedem bekannt. Das Zuspätkommen MUSS sich zukünftig verbessern bzw. abgestellt werden. Wer später kommt, kann dieses im Zeitalter der Handy's gerne bekannt geben.

- Fussballplätze: die Fussballplätze sind während des Trainings von den Eltern nicht zu betreten! Am C-Platz wurde eine "Elternzone" eingerichtet, wo sich während des Trainings aufgehalten werden kann. Direkt am Spielfeldrand ist der falsche Platz, da die Kinder sich dadurch gerne ablenken lassen, welches den Ablauf der Trainingseinheiten stört. An den anderen Plätzen kann sich gerne auf der Tartanbahn aufgehalten werden, wenn die anderen Sportler nicht gestört werden.

Der A-Platz ist für eine Abkürzung zum C-Platz tabu !!!