Freundschaftboule mit Gerzer Boulefreunden

Von ungünstiger Wetterprognose war die diesjährige Freunschaftsbegegnung mit den Boulefreunden Gerzen begleitet. Trotz angesagter Regenfälle konnten die drei Boule Runden in gemischter Doublette- und Tripletteformation bei fast trockener Witterung durchgeführt werden.

Vor Spielbeginn musste aber noch eine Korrektur der Starterliste vorgenommen werden, denn durch Erkrankung waren sowohl aus Gerzen als auch Wettbergen gemeldete Teilnehmer ausgefallen.

Die anschließende gemütliche Plauderei unter der Überdachung wurde mit wärmenden Decken und heißen Getränken von allen 28 Teilnehmern gut überstanden.

Siegerpreise gingen an die folgenden Doublette-Teams:

1.      1. Platz: Ruth Weinitschke u. Andreas Röker,  3 Siege und + 13 Kugeln

2.      2. Platz: Rosemarie Rinas u. Gerd Weber,  2 Siege und + 19 Kugeln

3.      3. Platz: Ingelore Beuter u. Rainer Rensch, 2 Siege und + 14 Kugeln

Alle anderen neun Teams bewegten sich bei zwei bis null Siegen auf den Rängen vier bis zwölf.

Überlegungen wurden angestellt, die Begegnung im nächsten Jahr in die wärmere Jahreszeit vorzuziehen. Spaß aber hat es wieder allen anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemacht.

Vereinsmeisterschaft 2017

Mit sechzehn Teilnehmern (sechs Damen, zehn Herren) wurde die Vereinsmeisterschaft der Boule Abteilung am 09./10. September in der Formation Tete a Tete (1:1) ausgetragen.

In jeweils zwei Gruppen wurden die vier Runden nach Schweizer System ausgespielt.

Manches spannende Spiel und jede Menge überraschende Ergebnisse kamen dabei zu Stande.

Mit jeweils drei Siegen aus den ersten drei Runden waren vor der abschließenden vierten Runde nur Monika Siegmann und Gerd Weber ohne Niederlage geblieben.

Mit einem nie gefährdeten Endergebnis von 13:5 entschied Gerd die Finalpartie gegen Monika für sich.

Damit stand Gerd Weber als Vereinsmeister 2017 fest, gefolgt von Monika Siegmann und Horst Göhmann auf den Rängen zwei und drei. Gemeinsam den vierten Platz belegten Inge Lange und Roswitha Schuffenhauer.

Die sechs Damen der Boule Abteilung haben sich damit in dieser Meisterschaftsrunde respektvoll gegenüber ihren zehn männlichen Kollegen behaupten können.

Die Fotos zeigen Teilnehmer und Sieger.

Boule - Saisonziel in der Bezirksoberliga sicher erreicht

Der dritte Ligaspieltag in Rethen am 03.09. hatte es in sich. Bei trockenem, größtenteils sonnigem Wetter waren die drei letzten Spiele in der Bezirksoberliga Staffel 6 zu bestreiten.

Auftakt um 9:30 Uhr war die Begegnung gegen VfB Wülfel. Diese Mannschaft war die einzige, die in unserer diesjährigen Staffeleinteilung als Gegner aus dem letzten Spieljahr übrig geblieben war. Mit einem 3:2 konnten wir, wie schon 2016, die Begegnung zu unseren Gunsten entscheiden.

Mit einem sicheren Gefühl, mit drei Spielpunkten den Klassenerhalt geschafft zu haben, gingen wir in die Begegnung gegen unsere Ricklinger Nachbarn, die Mannschaft des DRC vom Deichtor. Nach zwei verlorenen Triplettespielen gelang es uns, die Partie mit drei Siegen in den Doubletten mit wiederum 3:2 für uns zu gestalten. Der vierte Punkt war erspielt und unser Team war bester Laune.

Die abschließende dritte Runde gegen die Mannschaft von Fanny Pitboule aus Langenhagen war von spannenden Begegnungen geprägt. Erst nach einer Spielzeit von drei Stunden (15:30 bis 18:30 Uhr) stand unsere Niederlage mit 1:4 Spielen fest. Die einzelnen Ergebnisse waren jedoch äußerst knapp ausgefallen mit 11:13, 10:13, 13:11, 9:13 und 12:13. Dies alles gegen den Staffelsieger und Aufsteiger in die Regionalliga. Wir haben einen absolut hervorragenden letzten Punktspieltag erlebt.

In der Abschluss Tabelle belegen wir, wie schon im vergangenen Jahr den vierten Rang mit 4 Punkten, 19:16 Spielen und 369:353 Kugeln.

An den Erfolgen waren beteiligt: Ruth und Norbert Böning, Dieter Britzwein, Herta Drohne, Monika Frels, Horst Göhmann, Karl-Heinz Janitschke, Klaus-Jürgen Lange, Dorit und Gerd Weber und Inge und Wolfgang Lange.