Wanderung - Zur Teufelskskammer und zum Nordmannsturm !

Liebe Wanderfreunde,

Es ist wieder soweit.  Der Sommer ist da und der Wald ruft: 

So lasst uns am 14. 6.  in das Waldgebiet "Zur Teufelskammer"  hinwandern und das sagenumwobene Bodendenkmal "Alte Taufe" aus der heidnischgermanischen Zeit bestaunen. 

 

Unser  Ziel ist der 19 Meter hohe „Nordmannsturm“, der in den Jahren 1862/63 vom Rintelner Maurer- und Steinhauermeister Constantin Nordmann erbaut wurde und in 382 m Höhe auf dem Reinekensiekskopf steht. Von hier aus führt der Weg auf 2,5 km durch ein malerisches Waldgebiet bis zum Nienstedter Pass.

 

Länge: ca. 7,6. km

Dauer: ca. 3 - 4 Std.

Treffpunkt und Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

 

 

Anmeldung bis 10.6.2018 unter: keti.Langrehr@gmail.com

Ich freue mich auf Euch
Eure Keti

Bewegung macht Spaß bei „Sportpark – Kids – Aktiv“

TuS Wettbergen ist wieder dabei, wenn es im Rahmen des Projektes „Bewegungspass“ der Sportregion Hannover um die Motivation von Grundschülern und Schülerinnen der Klassen 1 bis 4 geht, auf Elterntaxis zu verzichten und sich neben der Schule mehr zu bewegen.

In diesem Jahr bieten Abteilungen der TuS am Samstag, den 28.04.2018 im Sportpark und auf dem Außengelände ein eigenes Event zum Stempelsammeln an: den „Sportpark – Kids -  Aktiv“ Vormittag. Von 10 bis 13 Uhr werden verschiedene Stationen der Abteilungen Kinderturnen, Tennis, Leichtathletik, Handball und Volleyball angeboten. Bis um 12.15 Uhr kann jeder Teilnehmer mit den Stationen starten und in beliebiger Reihenfolge durchlaufen.

Bei der Anmeldung bekommt jeder Teilnehmer einen „Sportpark-Kids-Aktiv“-Laufzettel, auf dem die Teilnahme an den jeweiligen Stationen dokumentiert wird. Sind genügend Stempel gesammelt, wird die Teilnahme auf dem Bewegungspass ebenfalls durch einen TuS-Stempel belohnt. Bringt bitte Sportsachen mit und vergesst beim Packen nicht, dass auch auf der Tartanbahn draußen Aktionen geplant sind! Da wir die „kleinsten“ Schulkinder erwarten, ist die Anwesenheit eines Elternteils erwünscht. Von der Tribüne bzw. am Rand der Außenanlage können Sie sehr bequem das Treiben beobachten. 

Auch werden wir Wasser und Kaffee anbieten und natürlich gern Ihre Fragen über den Verein beantworten. Gerne können Sie das Event auch in der Sportparkgaststätte am Mittag ausklingen lassen. Bitte helfen Sie uns durch Motivation ihres Kindes, dass der „Sportpark-Kids-Aktiv“-Vormittag ein Erfolg wird. Denken Sie unbedingt daran, den „Bewegungspass“ Ihres Kindes mitzubringen!

Zur besseren Planung wünscht sich das Organisationteam bis zum 23,04.2018 eine kurze Mail an info@tus-wettbergen.de mit dem folgenden Hinweis im Betreff: „<Vorname> <Nachname> nimmt am 28.04.2018 ab <Uhrzeit> am Event teil.“ Vielen Dank und in freudiger Erwartung, eure TuS Wettbergen. 

Ärztin / Arzt für Herzsportgruppe gesucht

Wir suchen für die Betreuung einer Herzsportgruppe der TUS Wettbergen dringend eine Ärztin/einen Arzt (gerne pensioniert oder in Elternzeit) auf Honorarbasis.
            Einsatzort: Deveser Str. 32 in Hannover-Wettbergen
            Zeit: montags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Eine Vertretung für Urlaub etc. steht zur Verfügung. Kind/er können gerne mitgebracht werden.

Bitte rufen Sie uns an Tel. 0511/4340805 (Eva Borchers-Hoffmann) oder Tel. 0511/4340441 (Uschi Kölle).

Wir sind auch für jeden Hinweis dankbar!!!

Tanzen in Wettbergen - ortsnah in der Aula der Grundschule Wettbergen - In der Rehre 43

Immer wieder freitags

Foxtrott, Tango, Walzer, Rumba … in der Grundschule Wettbergen

 

Tanzen? Ich? Ganz oft ist es so, dass man etwas machen möchte, dann aber überlegt, was

könnten die anderen darüber denken … und das ist schade, denn „Die Energie zum Tanzen ist

unerschöpflich“. Das beweisen die vielen Kursteilnehmer, die am Tanzkurs der TuS Wettbergen

unter dem Motto teilnehmen „erlernen, üben, durchhalten, Spaß haben“. Dafür dass dies auch wirklich gelingt, sorgt unsere lizensierte Tanztrainerin Solveig Schakat. Ihr Ziel ist, uns die Standard- und Lateinamerikanischen Tänze beizubringen, damit wir uns in den Schritten, in den Schrittfolgen und im Rhythmus sicherfühlen. Und? Sie hat Erfolg! Ihr Geheimnis dafür ist ihre verständnisvolle Art, die Probleme zu verstehen, geduldig zu wiederholen, auf individuelle Schwierigkeiten einzugehen und … zu loben! Wir sind alle keine Meister im Tanzen. Darum können Sie auch noch problemlos in die Kurse einsteigen.

 

Das Tanztraining (nicht in den Schulferien) für jeweils eine Stunde beginnt freitags um 19:30 und um 20:30 Uhr in der Aula der Grundschule Wettbergen, In der Rehre 43. Wählen Sie die erste Stunde, wenn Sie Tanzen ganz neu erlernen und die zweite Stunde, wenn Sie Ihre Kenntnisse auffrischen wollen.

Noch Fragen? Auskunft geben gern Solveig Schakat Tel.: 0176 31316361, Herbert Schulze  0511 463848 oder die Geschäftsstelle der TuS Wettbergen unter 0511 467242.

Fussball - F-Jugend TuS Wettbergen kommt in die Endrunde

Im Herbst 2017 gingen wir nach den Herbstferien in der Hallenrunde der U8 an den Start. Wir, das sind übrigens *Luca Behrends, Tim Berthold, Tom Beyer, Tim Breuer, Linus Hübner, Cengizhan Kaya, Luca Mitsuhashi, Max Pohle, Jakob Rössig, Tom Schluck und Jermaine Schmidt*. Durch tolle Spiele in der Vorrunde, die in diesem Jahr leider nur an zwei Spieltagen durchgeführt wurde, qualifizierte sich die Mannschaft mit den Trainern *Dennis und Felix Berthold* souverän mit nur einem Gegentor für die Zwischenrunde. In der Zwischenrunde ging es dann gegen die besten Mannschaften aus den anderen Gruppen. Hier schaffte die Mannschaft in schönen und begeisternden Fußballspielen mit einem tollen Torverhältnis von 20:2 wie auch schon im Vorjahr die Qualifikation für die Endrunde.

Die Endrunde der besten acht Mannschaften der Jahrgänge 2010 und jünger fand in diesem Jahr in der Leonore-Goldschmied-Schule (Mühlenberg) statt. Wir trafen in unserer bärenstarken Gruppe auf TSV Kirchrode, VfB Wülfel und den OSV Hannover.

 

Im ersten Spiel konnten wir einen Treffer erzielen, hatten aber leider kein weiteres Schussglück und erlitten gegen TSV Kirchrode nach deren zwei toll ausgespielten Kontern eine Niederlage. Im zweiten Spiel mussten wir gegen unsere Freunde vom VfB Wülfel antreten, gegen die wir seit drei Jahren immer wieder enge Duelle auf dem Fußballplatz führen. Mit voller Konzentration, toller Entschlossenheit und großem Kampf holten wir uns den 1:0 Sieg. Das dritte Spiel gegen den OSV war fußballerisch sehr schön anzusehen und wir spielten den OSV an die Wand. Durch den höchsten Sieg dieser Endrunde (6:0) hatten wir ein richtig gutes Torverhältnis von 8:2 und konnten mit Spannung das letzte Spiel der Gruppe verfolgen. Damit wir nun Gruppenerster werden konnten, musste Wülfel gegen Kirchrode zwar unbedingt gewinnen, aber nicht höher als 5:0. In einem spannenden Spiel gelang Wülfel der für uns so wichtige 1:0 Erfolg. Hurra, damit waren wir für das Finale gegen den Gruppenersten aus der Gruppe A qualifiziert.

In einem typischen Finalspiel gab es nur wenige Chancen auf beiden Seiten. Unsere optischen Feldvorteile gegen TSV Bemerode führten leider zu keinem Tor. Die Entscheidung musste also nach Ablauf der Spielzeit im Siebenmeterschießen erfolgen. Durch die knappste aller Niederlagen (0:1 im Siebenmeterschießen) fühlt sich für uns der zweite Platz aber eher wie ein zweiter erster Platz an. In der gesamten Hallenrunde haben wir insgesamt 39 Tore geschossen und nur fünf Gegentore kassiert.

Wir sind richtig stolz auf uns, denn in einem Endspiel bei einer Endrunde - quasi der hannoverschen Champions League - steht nicht jeder Fußballer.

Wir freuen uns auf weitere tolle Fußballspiele im Trikot von TuS Wettbergen und wieder auf den grünen Rasen.

 

Handball - Damen

Sch- wie Schade

Sch- wie Schreckmoment
Sch- wie schnelles Aufholen, leider nicht konsequent genug…

Am vergangenen Sonntag, den 11.02.2018 musste die 1. Damen des TuS Wettbergen im Heimspiel gegen die SG Letter eine – leider erneute – Niederlage hinnehmen. Nach einem brisanten Spiel, welches auf beiden Seiten viel hergab, stand es 25:27 für die Gäste. Es hatte leider nicht gereicht.

Wie war das Spiel verlaufen? Dafür geht es noch einmal zum Anfang zurück. Nach einer konzentrierten Ansprache war das Wettberger Team gut auf den Gegner eingestellt worden. Dennoch brauchte es am Anfang etwas Zeit, bis sich die Gastgeberinnen in Abwehr und Angriff zurechtfanden. So fingen sie sich in der Abwehr zunächst Gegentore über Distanzwürfe ein und im Angriff musste gegen die offensive gegnerische Abwehr erst ein Mittel gefunden werden. Mitten in dieser „Findungsphase“ gab es einen kurzen Schreckmoment als unsere Vanessa Ohlms nach einem harten Zusammenprall am Boden liegen blieb und in der Folge nicht mehr weiterspielen konnte. Wir sagen an dieser Stelle schon einmal gute Besserung, Vanessa!

Nach diesem Schreck ging ein Ruck durch das Wettberger Offensivspiel und eine schnelle Aufholjagd wurde gestartet –  und so stand zwischenzeitlich eine Führung von 8:5. Dennoch war diese leider nur von kurzer Dauer und mit einem erneuten Rückstand von 11:15 gingen die Wettbergerinnen zur Halbzeit in die Kabine.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde dem Kampfgeist aus der Aufholjagd der ersten Spielhälfte wieder Leben eingehaucht und die Gastgeberinnen setzten ihren beherzten Einsatz bis zur letzten Minute fort. Dass es dennoch nicht für etwas Zählbares reichte, lag vielleicht an dem ein oder anderen Mal in dem die Gäste aus Letter sich zu oft gegen die Wettberger Abwehr durchsetzen konnte, vielleicht an den kleinen zwischenzeitlichen Unkonzentriertheiten in Passspiel und Torabschluss.

Dennoch muss gesagt werden – auch wenn das gestrige Spiel nicht von Erfolg gekrönt war, gibt es keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. An Kampf und Einsatz fehlte es nicht! Und darauf lässt sich definitiv aufbauen.