Gesamtverein - 12.11.2019

ACHTUNG: Restaurant "Sportpark Wettbergen" ist z.Zt. geschlossen!

Die Situation rund um unser Sportlerheim bleibt für uns weithin ungewiss. Wir stehen seit Monaten in Verhandlungen mit der Landeshauptstadt Hannover um eine Neueröffnung schnell zu ermöglichen.

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir diese hier veröffentlichen ... ;-)

Die Handball-Minis als Einlaufkids bei den Recken

Weihnachten war schon fast vorbei, da gab es für etliche junge TuS-Handballtalente noch eine zusätzliche Bescherung! Die Minis um das engagierte Trainerteam Mareike, Elmar und Ada waren als Einlaufkids beim Heimspiel der Recken gegen den TVB Stuttgart dabei. Zusammen mit den – wirklich großen – Stars der Manege wurde es ein riesiger Auftritt vor fast 10000 Zuschauer.

Eine dreiviertel Stunde vor Spielbeginn haben sich die Minis vor der TUI Arena getroffen. In dem Foyer der TUI Arena wurden sie dann von einer Helferin der Recken abgeholt und in die Katakomben der Halle geführt. Dort haben die Kids ihre Straßenklamotten gegen Sporthose, Sportschuhe und ein von den Recken gesponsertes Einlaufkind-T-Shirt getauscht. Dann bekamen alle noch eine kurze Einweisung, was beim Einlaufen beachtet werden muss und wo sie hinlaufen sollten, nachdem sie in die Halle eingelaufen waren. Danach ging es wieder zurück in den Flur vor den Einlauftunnel. Dann hatten wir noch ein bisschen Zeit, um ein Foto zusammen mit Hektor, dem Maskottchen der Recken machen zu können. Während wir dann, schon in Stellung eingenommen, dort vor dem Einlauftunnel warteten, hat Hektor noch ein paar kleine Späße und Dehnübungen mit den Kids gemacht. Dann ging es endlich los.

Jeder der Kids bekam einen Spieler an die Hand und sie sind mit ihnen strahlend und winkend durch die Burg in die Reckenfestung einlaufen. Die Trommelshow die auf das Spiel einstimmt, durften die Kids dann vom Parkett, aus dem Tor heraus beobachten. Doch dann kam noch eine Überraschung. Denn zusammen mit den Reckenspielern liefen drei Kinder von uns, Lukas, Jakob und Jonathan ein. Nachdem dann alle das Spielfeld wieder verlassen hatten, ging es schnell wieder in die Umkleide zum Umziehen, weil die Spieler natürlich nicht mit dem Anpfiff warten konnten, bis wir unsere Plätze gefunden hatten. Zusätzlich zu den obligatorischen Klatschpappen hat jedes Kind noch ein Set Autogrammkarten und ein Sammelheft für Klebebildchen von der aktuellen Bundesligasaison bekommen.

Als wir dann auf unseren Sitzplätzen angekommen waren, waren die ersten 10 Minuten schon gespielt und die Recken hatten sich schon einen guten Vorsprung erarbeitet. Trotzdem war es noch spannend echte Profihandballer mal live spielen zu sehen. Während manche noch diskutierten, ob es denn wirklich die Recken sind die gerade führen oder doch die Stuttgarter, haben andere schon verstanden wie es funktioniert und die Recken lautstark mit angefeuert, sodass am Ende selbst manchen Eltern die Ohren abgefallen sind. Am Ende konnten die Recken das Spiel mit 32:19 deutlich für sich entscheiden. Nach dem Spiel sind dann noch einige Kids auf das Parkett zurückgekehrt, um sich die kürzlich erhaltenen Autogrammkarten direkt signieren zu lassen.

Auch wenn der Spieltermin sicherlich für einige Familien nicht wirklich gut passte, war es doch für alle Beteiligten eine tolle Sache, die wir sicherlich noch einmal wiederholen werden. Was für ein aufregendes Erlebnis!!!

Fussball – Rückblick auf die Hinrunde TuS Wettbergen Saison 2019/2020

Mit der TuS Wettbergen gingen das Trainerteam Rainer Behrends und Dieter Bendix bereits in ihre dritte Saison an der Deveser Straße. Nach einem dritten Platz, der knapp verpassten Relegation, im ersten und einen 5. Platz im letzten Jahr, wollten die Wettberger dieses Jahr viel erreichen. Die Saison begann enttäuschend und so sah man sich nach vier Spieltagen und einem Punkt im unteren Tabellenkeller. Zudem schied man in der dritten Runde des Pokals aus.

Was danach folgte, zeigt eine unfassbare Moral und Teamgeist der TuS Wettbergen. Man kämpfte sich von Spiel zu Spiel und gewann so auch Spiel zu Spiel. Nach dem ersten Sieg der Saison gegen Gleidingen mit 3:0 folgte ein 0:0 gegen die ebenfalls schwach gestarteten Grasdorfer. Die nächsten ACHT! Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Somit stand man bei 28 vom 30 möglichen Punkten aus den letzten 10 Spielen. Darunter war der wichtige 2:1 Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Kirchdorf. Die Wettberger hatten einen Lauf und so kam es am letzten Spieltag der Hinrunde zum Spitzenspiel gegen den SV aus Ihme-Roloven. Auch in diesem Spiel konnte die TuS nicht bezwungen werden. Ein starkes 2:2 hält die Serie von 11 ungeschlagenen Partien in Folge am Leben. Die Hinrunde beenden die Wettbergen auf einem starken 2. Platz!

Diese Serie gilt es in der zweiten Saisonhälfte auszubauen. Die Wettberger wollen weiterhin oben dranbleiben und werden dafür alles geben. Um das zu schaffen, bedarf es aber auch eurer Unterstützung! Jeder Spieler und das Trainerteam würden sich freuen, wenn weiterhin so viele Zuschauer unsere Mannschaft anfeuern. Lasst uns zusammen was erreichen.

Handball - Weibliche D-Jugend – die Siegesserie geht weiter

Auch im ersten Spiel des neuen Jahres gelang der weiblichen D Jugend der TuS Wettbergen ein Sieg. Im Nachbarschaftsduell gegen die Tabellenzweiten vom TuS Empelde konnten  die Wettbergerinnen sich am Ende glücklich aber verdient mit 16-15 Toren durchsetzen.

Die Grundlage für den Erfolg wurde vor allem durch eine sehr gute Abwehrarbeit in der ersten Halbzeit gelegt. Für die Empelderinnen gab es kaum ein Durchkommen durch die gut zusammenschiebende Wettberger Abwehr. Die Empelder Spielerinnen wirkten zunehmend frustriert, zumal die TuS Mädels ihre Torchancen immer besser nutzten. Mit einer 10-7 Führung für Wettbergen ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang wurde es dann noch einmal spannend. Die Empelderinnen kamen mit neuem Selbstbewusstsein aus der Kabine. Kein Wunder, hatten sie doch das Hinspiel deutlich mit 27-12 Toren deutlich gewonnen. Die Wettberger Abwehr zeigte sich nun löchriger, so dass Empelde das Spiel weiter offen gestalten konnte. Allerdings hielten die Wettberger Spielerinnen den Vorsprung, bis es 5 Minuten vor Schluss ein hektisches Spiel wurde und sich im Wettberger Angriffsspiel einige Fehler und Fehlwürfe einschlichen. Empelde kam noch einmal heran, doch es reichte am Ende zum verdienten Wettberger Erfolg.

Damit festigten die TuS Mädchen ihren guten 4. Tabellenplatz und mit ein wenig Glück könnte sich das Team im weiteren Saisonverlauf noch auf den dritten Tabellenplatz vorschieben.

Natürlich freuen sich die Mädels auf weitere Mitspielerinnen. Wenn ihr Lust auf Handball habt und 2007, 2008 oder 2009 geboren seid, kommt einfach freitags um 16.30 Uhr in die Sporthalle am Sportpark in Wettbergen und macht beim Training mit.

Wir suchen auch noch handballbegeisterte Mädchen des Jahrganges 2006 um zur nächsten Saison mit dem Jahrgang 2007 eventuell eine weibliche C-Jugend im Spielbetrieb anzumelden.

Handball - letzter Minispieltag des Jahres 2019

Am 08.12. hat unser letzter Minispieltag des Jahres 2019 in Gehrden stattgefunden. Das erste Spiel des Tages ging gegen Söhre. Unsere beiden neuen Mitspieler Moritz und Niclas haben sich direkt super eingefunden. Niclas konnte sogar direkt ein Tor erzielen. Im Tor hat Theo super die Bälle pariert. Von dort aus konnten die Angriffe eingeleitet werden. Über einen stark freigelaufenen Jakob ging der Ball weiter zu Anton, der sich auch direkt traute auf das Tor zu werfen. Das Spiel gewannen wir mit 9:7.

Im nächsten Spiel gegen die Gastgeber ging es direkt super weiter. Marie hat sich getraut in Richtung des Tores zu gehen. Auch Joris hat einige Male auf das Tor geworfen, er und Charlotte haben ein paar Tore dem Spielstand beigetragen. So konnten wir auch dieses Spiel mit 13:4 gewinnen. Trotz des guten Ergebnisses war nicht jeder Wurf ein Treffer.

Im dritten Spiel hat Lennard das Tor gut geschützt. Daher stand am Ende des Spiels ein Spielstand von 2:2 auf der Ergebnistafel. Unsererseits konnte Hendrik super einige Bälle abfangen, aber auch die Spieler von Elze haben eine super Manndeckung gezeigt.

Das letzte Spiel haben wir gegen die SG Misburg gespielt. In diesem Spiel hat dann die Manndeckung, die vorher so gut war, nicht mehr wirklich funktioniert. Trotzdem hat Henry ein paar Bälle abgefangen und Lukas konnte zwei Tore erzielen. Dies waren auch die einzigen beiden Tore unsererseits in dem Spiel, sodass wir das Spiel mit 2:13 verloren haben.

Ein riesiger Dank geht noch an den Opa von Lukas, der uns mit seiner Firma „skillUp“ unsere neuen Trikots gesponsert hat!

Fussball - Ü32 - HALLENSPEKTAKEL RIESENERFOLG

Spannender Fußball, super Stimmung und eine rappelvolle Sporthalle. Der 1. PHYSIO IMPULS HALLENCUP in Wettbergen war rundum ein Riesenerfolg.

Das ausgeglichene Teilnehmerfeld zeigte sehenswerten Hallenfußball und begeisterte die Zuschauer mit vielen Toren. Insgesamt sind 110 Tore gefallen und kein Spiel endete torlos. Die Hausherren vom TUS Wettbergen zeigten gleich im Turnierauftaktspiel, 4-0 gegen die SG Blaues Wunder, dass mit ihnen an diesem Nachmittag unbedingt zu rechnen war. So blieb unser TUS auch nach der Vorrunde ohne Niederlage und zog als Gruppensieger in das Halbfinale ein. Dafür war zusätzlich der Derbysieg gegen TUS Ricklingen (1-0), ein Sieg gegen die SG Burgberg (5-2) und eine abschließende Punkteteilung gegen den SV Borussia Hannover (3-3) ausschlaggebend.

In der zweiten Gruppe setzen sich der SC Hemmingen Westerfeld und der SV Kickers Vahrenheide durch. Im Halbfinale gegen den SV Kickers war der TUS die spielbestimmende Mannschaft, musste sich aber am Ende dem cleveren Team aus Vahrenheide geschlagen geben (0-2). Der SV Kicker Vahrenheide setzte sich schlussendlich auch im Finale, deutlich mit 5-1 gegen die SG Blaues Wunder, durch und wurde absolut verdient Turniersieger.

Im kleinen Finale gewann der TUS mit 6-5 n.E. gegen den SC Hemmingen Westerfeld und belegte am Ende einen beachtlichen 3.Platz. Alle Mannschaften bedankten sich im Anschluss für das tolle und immer faire Turnier.

Die Stimmung in der Halle und im Vorraum war den ganzen Tag hervorragend.  Die selbstgemachten Salate, Würstchen, Kaffee, Kuchen usw. fanden reißenden Absatz. Am Waffelstand glühten gleich mehrere Waffeleisen und auch die Getränke mussten nachgeliefert werden. Bei den Spielern war die mobile Massagepraxis, vom Hauptsponsor und Namensgeber PHYSIO IMPULS, das absolute Highlight.

Das Orgateam hat ganze Arbeit geleistet und ein tolles und professionelles Event auf die Beine gestellt. Björn Stegemeier, Okan Akbas, Volker Heinze, Thomas Respondek, Miroljub Nikic, Hendrik Neumann und Dennis Coors waren dafür federführend verantwortlich. Aber ohne das restliche Team und die Sponsoren wäre es natürlich nicht gegangen. ALLE haben super mitgezogen und unterstützt…Partnerin, Kinder, Omas und Opas haben zu diesem gelungenen Event beigetragen. Das TEAM-HALLENCUP ist auf dem Foto abgebildet – VIELEN DANK!

Das Jahr 2020 ist somit für die Ü32 gut gestartet und ab sofort geht die Vorbereitung auf die Rückrunde los.

Handball - Neues Jahr – erster Heimsieg

Es geht doch! Im ersten Spiel des neuen Jahres gelang den TuS Herren endlich der erste Heimsieg der Saison. Mit 25-20 wurde der SC Germania List an den Mittellandkanal zurück geschickt.

„Ich brauche jetzt erst einmal ein Kaltgetränk!“ Mit diesem Ausspruch von „Tunnel König“ Felix lässt sich das Spiel gegen den SC Germania gut zusammenfassen. 50 Minuten sahen die Zuschauer in der Halle im Sportpark Wettbergen ein gutes und ausgeglichenes Handballspiel. Die Wettberger Herren lagen in der ersten Halbzeit von Beginn an in Führung, ohne sich entscheidend absetzen zu können. Die Lister blieben dran und konnten immer wieder den Rückstand verkürzen. Mit einer 13-12 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nichts. Das Spiel war weiter ausgeglichen und die Germanen konnten den Spielstand sogar egalisieren. Erst in der sogenannten „Crunsh Time“ ab der 50. Spielminute konnten die TuS Männer das Spiel für sich entscheiden. Die Gäste aus der List zeigten Nerven im Abschluss und scheiterten mehrfach am jetzt glänzend parierenden Wettberger Torhüter. Auf der anderen Seite nutzten die TuS Herren ihre Chancen und konnten den letztlich nicht unverdienten 25-20 Sieg einfahren. Ein Arbeitssieg durch eine gute Mannschaftsleistung.

Erleichtert über den ersten Heimsieg der Saison wurde nach dem Spiel noch mit dem ein oder anderen Kaltgetränk angestoßen.

Weiter geht es erst wieder am 9. Februar um 18 Uhr mit dem Heimspiel gegen einen anderen Verein aus der List, den Hannoverschen SC.

TuS – Wettbergen:
DER Sportverein in Deiner Nähe
mit seinem Gymnastik-Sportprogramm

 Wir sind bereits mit unseren sportlichen Angeboten gestartet. Halten Ihre guten Vorsätze noch? Mit unserem vielfältigen Angebot haben wir auch für Berufstätige, gerade am Abend, ein interessantes Programm. 

Sie haben in unserem gesamten Angebot:           

1 Schnupperstunde

Unsere Kurse: BeBalanced,  Pilates, jetzt auch Donnerstag, 9.00-10.00 Uhr im Sportpark, und Freeletics mit Karsten,  sind gestartet. Ein Einstieg in unsere Kurse ist jederzeit möglich. Schauen sie vorbei. Unsere Übungsleiterinnen und unser Übungsleiter freuen sich auf eine schöne aktive Zeit mit Dir/Euch.

Tennis - Kleine Tennistalente bei der Nikolausolympiade

Auch im Dezember 2019 haben wir mit unseren Bambinis wieder eine Nikolausolympiade veranstaltet. An verschiedenen Stationen konnten sich die Kids ihre Überraschung von Nikolaus – der sogar persönlich vorbeikam – verdienen. Es hat wie immer viel Spaß gemacht und war eine tolle Abwechslung zum eigentlichen Training. 

Tennis - Robin, Thierry und Thies rocken die Region

Herzlichen Glückwunsch an Thies Ruhe und Thierry Grätz zu einem starken zweiten Platz bei den Hallen-Regionsmeisterschaften der Region Hannover (dazu gehört auch Hameln). Thies wurde in der U11-Konkurrenz Zweiter, Thierry in der U18-Konkurrenz. Im Finale kam es dann zu einem vereinsinternen Duell zwischen Robin Geppert und Thierry. In dem Match konnte sich Robin nach Abwehr von mehreren Matchbällen zum Sieger krönen und hat damit in der U18-Konkurrenz den ersten Platz belegt. Allen dreien Herzlichen Glückwusch zu dieser starken Leistung.

Tennis - Herren 50 der TuS Wettbergen schaffen den Aufstieg in die Verbandsliga und feiern gemeinsam mit den Recken

Große Freude bei den Herren 50: Bei den Hallenpunktspielen sicherte sich das Team den Gruppensieg in der Verbandsklasse und kehrt nach einjähriger Abstinenz in die Verbandsliga zurück. In einer stark besetzten Staffel mit acht Mannschaften fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Herausragender Spieler des Teams war Jens Intemann, der neben einer 5:1 Einzelbilanz einmal mehr mit einer 3:0 Bilanz seine Doppel-Qualitäten unter Beweis stellte.

Zu Beginn der Punktspiel-Runde kam die Mannschaft nur langsam “auf Touren“: Nach einer Auftaktniederlage gegen den TC Misburg folgte eine Punkteteilung gegen das schwächer eingeschätzte Team aus Ahlten. Im Heimspiel gegen den TC Bissendorf, dem man sich in der Sommersaison noch klar geschlagen geben musste, gelang der erste Erfolg. Dieser Sieg gab der Mannschaft “Rückenwind“. Gegen die TuS Wunstorf und den Tabellenführer VfB Wülfel wurde ebenfalls gewonnen. Damit war der Kontakt zur Spitzengruppe hergestellt. Spiele gegen Teams aus der unmittelbaren Umgebung sind meist an Spannung kaum zu überbieten. Zu genau so einer Begegnung entwickelte sich das Match gegen den SV Arnum. Bei einer 2:1 Führung hatte Matthias Knobel die Chance bei zwei Matchbällen mit seiner Mannschaft auf 3:1 davon zu ziehen. Das gelang nicht! Somit mussten beim Stand von 2:2 die beiden abschließenden Doppel die Entscheidung bringen. Hier zeigten sich die Wettberger nervenstärker und gewannen beide Matches und somit das Derby gegen den SV Arnum mit 4:2. Zur letzten Begegnung reiste das Team zum Absteiger STV Ringelheim (Salzgitter). Mit einem knappen Sieg und einem gleichzeitigen Punktverlust des Kontrahenten VfB Wülfel sicherten sich die Wettberger Platz 1 und damit den Aufstieg in die Verbandsliga!

Der Aufstieg wurde gebührend mit einem gemeinsamen Besuch bei einem Handballspiel von Hannover-Burgdorf gefeiert. Nach den Glückwünschen der Recken-Spieler Fabian Böhm, Domenico Ebner und Vincent Büchner wurde die Hallenrunde bei dem ein oder anderen Glas Bier nochmal “aufgearbeitet".....


Gymnastik-Sportprogramm

TuS – Wettbergen:  DER Sportverein in Deiner Nähe

Mit seinem Gymnastik-Sportprogramm

Der Herbst hat begonnen, in unseren Sporthallen ist es nicht mehr so warm. Nach den Ferien starten wir in  allen unseren Sportstätten GS Tresckowstraße, GS In der Rehre und Vormitttags  im Sportpark, wieder mit unseren Gymnastik-Programmen durch. Auch unsere Kurse: Pilates, und BeBalanced haben noch Plätze frei

In der Grundschule beginnt der Pilates-Kurs auch erst am:               

Donnerstag, 7. Nov.2019

Im Sportpark startet ein 2. Pilates-Kurs. Start: Donnerstag: 7. Nov., 9.00-10.00 Uhr.

Freeletics  bieten wir weiter in unserem Winterprogramm an. Es ist uns gelungen  

Karsten Kassebeer für den Kurs als Übungseiter zu gewinnen. Wir starten am: 

      30 Oktober, 20.00 Uhr  in der grossen Halle in der Rehre.

Wir danken André für seine Zeit und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute.

Sie haben bei allen unseren Sportlichen Aktivitäten  1 Schnupperstunde, schauen sie vorbei.

Auf unserer Homepage: gymnastik@tus-wettbergen.de gibt es weitere Informationen.

Fussball Ü32 – Rekordsieg und Spitzenreiter

So langsam nimmt die Saison Fahrt auf und in der Tabelle wird schon deutlich welche Mannschaften sich in welcher Region einsortieren werden. Unsere Ü32 hat bisher alle Pflichtaufgaben erledigt und wird der Mitfavoritenrolle verlustpunktfrei gerecht. Nach dem Auftaktsieg gg Döhren (5-2) in Wettbergen, wurden auch auf den fremden Plätzen die Punkte bei der  SpVg Hüpede/Oerie (2-0) und der FC Bennigsen (4-2) ungefährdet eingesammelt. Beim zweiten Heimspiel der Saison zündeten die Ü32 dann ein wahres Feuerwerk ab. Die Gäste vom SV Eintracht Hiddestorf wurden mit 14 zu 2! besiegt. An diesem Freitagabend hat einfach alles geklappt und im Abschluss wurde jede Chance eiskalt genutzt. Den Gästen aus Hiddestorf gilt an dieser Stelle unser Respekt, dass Sie dieses Spiel und das Ergebnis absolut fair und sportlich genommen haben.

Zum Spitzenspiel der ungeschlagenen Mannschaften reiste dann der SC Hemmingen-Westerfeld nach Wettbergen.  Die neugegründete Mannschaft aus Hemmingen hatte noch eine Rechnung mit dem TUS offen. Im Kreispokal trafen diese beiden Mannschaften an gleicher Stelle gegeneinander und der SC musste sich am Ende deutlich mit 6-0 geschlagen geben. Danach folgte für den SC Hemmingen aber 5 Siege in der Meisterschaft und dementsprechend motiviert traten Sie in Wettbergen an. Vor einer sehenswerten Zuschauerkulisse versuchte der SCH den Spielfluss vom TUS vor allem mit Aggressivität und verbalen Äußerungen zu stören. Unsere Ü32 behielt aber immer kühlen Kopf und lies in der Defensive nichts zu und hatte in der ersten Hälfte 2-3 Mal in Führung gehen können. Mit 0-0 pfiff der sehr gute Schiedsrichter dann aber zum Pausentee.

Nach der Pause mussten die Zuschauer nicht lange auf Tore warten. Die harte Gangart vom Gegner führte immer wieder zu gefährlichen Standardsituationen. Zwei Freistöße aus 20 Metern wurden von Hilmar Teschner dann auch eiskalt direkt verwandelt. Der TUS hatte in der zweiten Halbzeit die komplette Spielkontrolle, verpasste nur das dritte oder vierte Tor nachzulegen. Kurz vor Schluss verkürzte der SCH noch auf 2-1, der Sieg war aber zu keiner Zeit mehr gefährdet.

Mit diesem Sieg setzte sich die Ü32 an die Tabellenspitze und wurde über Nacht vom Jäger zum Gejagten.  Am Mittwoch darauf stand bereits das nächste Heimspiel gegen den SV Weetzen an (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet).  Danach geht es für die Ü32 erst einmal auf Auswärtstournee. Es folgen 6 Auswärtsspiele und der erste Auftritt in Wettbergen ist erst wieder am 25.Oktober gegen des TSV Goltern.  Jetzt heißt es die Tabellenführung auch auf fremden Plätzen zu halten und wenn möglich auszubauen. Zusätzlich steht am Di., 01.10.2019, die zweite Runde im Kreispokal an. Der Gegner kommt aus der parallelen Staffel. Der SV Velber ist dort auch noch ungeschlagen und es wird sicherlich ein packender Pokalfight.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Handball - NEUE MÄDCHENPOWER IN DER TuS

Es gibt ein neues Handball Mädchen Team in der Handballabteilung der TuS Wettbergen.

Zur neuen Saison 19/20 startet die neu gebildete weibliche D-Jugend in der Regionsklasse in den Punktspielbetrieb. Die Saison beginnt zwar erst im Spätsommer, doch schon seit April trainieren die zwölf handballbegeisterten Mädchen einmal die Woche mit ihrer Trainerin Leonie Barnert.

Für alle ist es das erste Mal, das sie in einer reinen Mädchenmannschaft spielen. In den letzten Jahren mussten die Mädchen mangels Masse immer mit den Jungs in einem Team spielen, wobei sie relativ selten den Ball bekamen, sich aber auch eine gewisse Robustheit aneignen konnten. Nun können die Mädels endlich zeigen was sie können.

Bei gutem Wetter wird nicht nur in der Halle trainiert, sondern auch auf der Beachhandballanlage auf dem Sportparkgelände, wobei man sich besonders gut austoben kann.

Natürlich sind weitere Mitspielerinnen herzlich Willkommen.  Wenn ihr 2007 oder 2008 geboren seid, kommt doch einfach Freitag von 17 bis 18 Uhr in der Sporthalle am Sportpark Wettbergen vorbei und schaut beim Training zu, oder besser, macht einfach gleich mit.

In den Sommerferien findet allerdings kein Training statt.

Vereinsentwicklung - 13.05.2019

Workshop der Sportregion Hannover "Neu im Vorstand"

Am 13.05.19 hatte die Sportregion Hannover - als Zusammenschluss des Stadtsportbundes Hannover e.V. und des Regionsportbundes Hannover e.V. - turnusmäßig zum Workshop mit dem Thema "Neu im Vorstand" in die Akademie des Sport in Hannover eingeladen. Für Uwe, als 2. Vorsitzender der TuS Wettbergen e.V., bot sich wiederum die Gelegenheit, die hauptamtlich tätigen Mitarbeiter beim Stadtsportbund Hannover und der Sportregion Hannover kennenzulernen und sich zusätzlich mit den Vertretern der ca. 80 anwesenden Vereinsvertretern über die Problematik "Ehrenamt im Sportverein" auszutauschen.

Nach einer kurzen Einführung der anwesenden Mitarbeiter ging es im bekannten "Marktplatz"-Stil weiter, um sich nach kurzer Orientierungsphase konkret Informationen bei den anwesenden Fachkräften abzuholen bzw. sich deren Fachgebiete erklären zu lassen.

Im ganzen war es eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung, die einen guten Überlick über fast alle Themenbereiche der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit vermittelt hat - Dieses Veranstaltungsformat scheint sich zu bewähren ... ;-)

Weitere Information unter https://www.sportregionhannover.de/de/vereinsentwicklung/neu-im-vorstand/neu-im-vorstand-das-seminar-fuer-einsteiger/.

Vereinsentwicklung - 15.03.2019

LSB-Workshop zum Thema "Virtuelle Sportarten"

Am 15.03.2019 haben sich Jörg, als Leiter des Sportbetriebs der TuS Wettbergen, und Uwe, als 2. Vorsitzender, auf den Weg gemacht, um an einem Workshop vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. zum Thema "Virtuelle Sportarten" in Hannover teilzunehmen.

Es ging in erster Linie darum, sich einen Überblick über die Entwicklung des "eSports" in Deutschland zu verschaffen und Erfahrungsberichte von eSports-Vereinen einzuholen.

Trotz 5 stündigem Workshop gelang es kaum, dieses Thema vollständig zu erläutern, da die Positionen des Deutsche Olympisch Sport Bund (DOSB) - und damit auch der Landesportbünde - und des ESport Bund Deutschland (ESDB) erhebliche Unterschiede aufwiesen, die wohl erst in den nächsten Jahren eine Annäherung erfahren dürften.

Wir werden diese Entwicklung aus der Vereins-Perspektive (also von ganz unten) weiter verfolgen und stehen mit anderen Vereinen rund um Hannover - Insbesondere mit dem TSV Burgdorf e.V. - in Kontakt, um die Chancen und Risiken für unseren Sportverein begreifen und nutzen zu können. Es bleibt in dieser Hinsicht sicherlich spannend.

Am 18.03.2019 wird beim Sportkongress 2019 der Sportregion Hannover das "eSports"-Thema ebenfalls in einem 2 stündigen Forum behandelt, den Jörg und Uwe ebenfalls besuchen werden ... ;-)

Ohne Helfer läuft hier nichts

Sei es bei Großveranstaltungen wie dem Wettberger Volkslauf, Aktivitäten im Büro, Renovierung, Reparaturen oder dem normalen Sportalltag, im Verein werden immer helfende Hände gesucht. Wir möchten zukünftig ein Formular verwenden, um sowohl Mitglieder der TuS Wettbergen als auch Unterstützer des Vereins, also Sie liebe Leser, anzusprechen. Neben den möglichen „Unterstützerthemen“ möchten wir ihren Namen und Telefonnummer oder/und e-Mailadresse aufnehmen.

Benötigen wir Unterstützung, kommen wir auf sie zu. Natürlich ist die angebotene Hilfe freiwillig und sie dürfen auch „nein“ sagen! Auch können sie jederzeit die Streichung aus der Kartei veranlassen! Nicht vergessen: Sie unterstützen Sportler, Trainer und Betreuer sowie den (erweiterten) Vorstand bei der Entwicklung und Gestaltung des Vereinslebens.

Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Helfer in eine nur dem Verein zur Verfügung stehenden Helferkartei eintragen können. Gern können sie sich auch direkt in der Vereinsgeschäftsstelle unter Tel. 46 72 42 melden. Wir zählen auf Sie.

Ihr Vorstand der TUS Wettbergen

Helferformular hier.