Unsere Vereinsgeschichte

Jahr

Ereignis

Vorsitzende

   

1909

17 Bürger gründen den "Turnverein Jahn Wettbergen". Es werden nur erwachsene Mitglieder aufgenommen, denn Jugendarbeit ist erst ab 1918 zugelassen.

Erhardt Knoke

1920

Frauen dürfen nur leichte Gymnastik-Übungen betreiben.

1933

Sportverein wird zwangsweise aufgelöst.

1945

Sportverein wird als ?Turn- und Sportgemeinschaft Wettbergen? wiedergegründet.

Willy Pulz

1946

Die TuS besteht aus 74 erwachsenen und 52 jugendlichen Mitgliedern sowie 35 Fußballschuhen.

1948

Die TuS hat insgesamt 116 Mitglieder, alle Erwachsenen müssen Pflichtstunden zur Instandsetzung des Sportplatzes leisten. Monatsbeitrag: 0,50 DM

1949

Monatsbeitrag: 1,00 DM Männer, 0,50 DM Frauen und Jugendliche. Es werden 10 Pflichtstunden für Männer eingeführt.           

Heinrich Kebel

1950

Laufbahn wird erstellt.

1951

TuS ist verschuldet, daher wird ein Darlehn von 500,- DM  bei Fr. Kniep aufgenommen.

1956

120 erwachsene Mitglieder + 23 Jugendliche

Otto Kast

1959

13 Monatsbeiträge werden Pflicht. 50-Jahr-Feier zusammen mit Nachbarvereinen.

Arno Schuster

1961

Erstmalig seit 1951 ist die TuS schuldenfrei.

Willy Pulz

1962

Monatsbeitrag: 1,50 DM

Willi Stümpel

1964

Beschluss zum Bau eines Schank- und Aufenthaltsraums, Kostenaufwand 10.000,- DM nicht vorhanden, daher Eigenleistung erforderlich.

1968

431 Mitglieder (177 Männer, 72 Frauen, 182 Kinder)

Monatsbeitrag: 2,-DM Erwachsene, 0,50 DM Kinder

Werner Richter

1969

Abteilung Jedermannsport von Norbert Gardlo gegründet.

1971

600 Mitglieder

Monatsbeitrag  3,-DM Erwachsene, 2,- DM Jugendliche                     

Ernst F. Zipp

1972

Mitgliederversammlung endet mit Rücktritt des 1.Vorsitzenden Zipp. Werner Pelz gründet die Abteilung Volleyball. 683 Mitglieder

Norbert Gardlo

1973

Abteilungen Handball von Günther Reuter, Abteilung Mutter-Kind-Turnen von Heide Heithecker und Abteilung Tennis von Wolfgang Messow gegründet. Sportpark wird

neu ausgebaut. A-Platz, Clubhaus und Fundament für Halle werden 1973 fertiggestellt. Die Mitgliederzahl überspringt die 1000-er Marke. Gründung des ?Verbandes Wettberger Vereine?.

Wilfried Seiffert

1974

Der neue Sportpark wird feierlich eingeweiht. Mit der Stadtverwaltung wird Jahrhundertvertrag zur Sportparknutzung geschlossen, Mietzins beträgt erstmals 30.000 DM. Abteilungen Kegeln und Judo von Wilfried Seiffert gegründet.

1975

Neue Vereinssatzung und Jugendordnung beschlossen. 1579 Mitglieder Monatsbeitrag:  7,- DM Erwachsene 4,- DM Jugendliche

1978

Tanja Spellerberg wird als 2000. Mitglied der TuS anlässlich der Hallen-Schau begrüßt.

1980

Vorstand fordert Erweiterung der Hallenkapazität, neue Geräteräume und Gemeinschaftsraum für Jugendliche. 2050 Mitglieder Monatsbeitrag:   10,- DM Erwachsene  6,- DM Jugendliche

1981

Errichtung einer Garage als weiteren Geräteraum

Dieter Riedmiller

1982

Abteilung Koronarsport von Heide Heithecker, Dr. Dietrich Spellerberg und Dr.

Matthias Gudjons gegründet.

1983

Mietzins auf 35.000 DM erhöht.

1984

Mietzins auf 40.000 DM erhöht

Kurt König kommissarisch

1985

Monatsbeitrag   13,- DM Erwachsene  7,- DM Jugendliche                

Werner Förster

1986

Kraftraum eingerichtet, ABM-Kraft eingestellt.

Dr. Winfried Baßmann

1987

Die Schachabteilung wird von Klaus Franke und Wilhelm Ackermann gegründet. Der Mietzins für den Sportpark wird auf 43.000 DM erhöht, 2002 Mitglieder

1988

Die vom Vorstand initiierte Sportparkerweiterung um ein weiteres Fußballfeld und 4 neue Tennisplätze scheitert am politischen Veto. Abteilung Rollstuhltennis durch Heide Seiffert gegründet.

Monatsbeitrag:  17,- DM Erwachsene, 10,- DM Jugendliche

1989

2101 Mitglieder 80-Jahr-Feier

1992

Gruppe für Behinderte und Nichtbehinderte von Barbara Baldauf und Winfried Bassmann im Verein integriert. 2200 Mitglieder

1994

Verleihung der ?Niedersächsischen Sportmedaille in Anerkennung von Verdiensten um den Sport? durch Ministerpräsident Gerhard Schröder. 2312 Mitglieder.

Sportgruppe asthmakranker Kinder gegründet

Herbert Schulze

1997

Umbau der Geschäftsstelle, gemeinsamer Bau einer Baude auf der Spielwiese, Beach-Volleyball-Anlage wird gebaut.

1998

Umbau des Sportparkrestaurants Monatsbeiträge   21,- DM Erwachsene, 12,- DM Kinder, 14,- DM Jugendliche                 

1999

90-Jahr-Feier zusammen mit der 75-Jahr-Feier der Uniformierten Schützengesellschaft Wettbergen (USW) durchgeführt.

2001

Herbert Schulze gibt nach siebenjähriger Amtszeit seinen Posten als 1. Vorsitzender an Uwe Heuer ab.

Uwe Heuer

2002

Am 31. August 2002 verstirbt Reinhild Barke an einem Krebsleiden. Sie war zehn Jahre lang als Buchhalterin in der Geschäftsstelle tätig.

2004

Stadt Hannover droht mit Kündigung des "Jahrhundertvertrages" zur Sportparknutzung und bietet Übernahme des Sportparkbetriebs als Gegenleistung.

2005

Eine Kernarbeitsgruppe bereitet Entscheidung für die Mitglieder vor. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird fast einstimmig die Übernahme durch die TuS zum 1.1.2006 beschlossen.

2006

Gerd Hagemann gewinnt bei einer Rekordbeteiligung aller Mitgliederversammlungen eine Kampfabstimmung um den Vorsitz des Vereins. Der neue Vorstand gründet zur Vorbereitung der Übernahme des Sportparkbetriebs durch die TuS Wettbergen die ?Pro Sport TuS Wettbergen gemeinnützige Gesellschaft mbH?. Uwe Rehbein wird für die Geschäftsleitung gewonnen.

Gerd Hagemann

2007

Die Mitgliederversammlung beschließt eine Arbeitspflicht aller erwachsenen Mitglieder zur Unterhaltung der Sportanlagen. Die Verhandlungen mit der Stadtverwaltung Hannover werden durch Zuständigkeitswechsel innerhalb der Stadtverwaltung, durch unvollständige Kostenunterlagen und durch zurückgenommene Finanzierungszusagen verzögert.

2008

Ende 2008 werden die Verhandlungen als gescheitert erklärt. Ein "Projektteam 100" nimmt seine Arbeit zur Vorbereitung und Organisation der Hundertjahrfeier auf.

Einweihung von 2 neuen Tennisplätzen im Spätsommer. Die Anlage umfasst nunmehr 7 Sandplätze.

 

2009feiert die TuS Wettbergen 1909 e. V. zusammen mit allen Wettberger Vereinen ihr 100-jähriges Jubiläum. Höhepunkt der 100-Jahr-Feier ist das Festwochenende vom 21.08. bis zum 23.08.2009

Im Juni 2009 wird die Beach-Anlage durch die Volleyball Abteilung in Betrieb genommen.

2010

 

Gründung der Boulesparte. Der Bouleplatz kann im Fühjahr mit 4 Plätzen eingeweiht werden.

Im Sommer steigt die 1. Herren Fußball in die Bezirksoberliga auf und der 3. Fußballplatz für Jugendspiele und Training kann endlich in Betrieb genommen werden.

Der Vorstand beschließt die Auflösung der Pro Sport gGmbH zum Jahresende.

2011Die Bouleanlage  wird auf 5 Plätze erweitert und damit die Teilnahme an offiziellen Punktspielen und Turnieren ermöglicht.
2012

Die Tennisabteilung feiert die 1. Herren Ü40 für den Aufstieg in die Landesliga. Boule: Auf der Beach-Anlage wird ein renovierter Container in Betrieb genommen. Die Mitgliederzahl des Gesamtvereins lautet: 1810.

2013Wolfgang Neumann wird auf der Mitgliederversammlung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Badminton: Uwe Pawellek wird Landesmeister Niedersachsen in der Klasse O45. Handball: die weibliche B-Jugend und die 1. Damenmannschaft steigen in die Landesliga auf. Wolfgang Neumann
2014Die Laufbahn im Sportpark wird umfangreich erneuert. Tennis: Sahra Schmidt wird Landesmeisterin Niedersachsen in der Klasse U16. Handball: die weibliche A-Jugend steigt in die Landesliga auf. Boule: die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksoberliga auf. Boule: Eine Überdachung als Wetterschutz wird eingeweiht.
2015Aus den Händen von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius erhält die TUS Wettbergen für die mehr als 100 jährige Vereinarbeit als Auszeichnung die "Sportplakette des Bundespräsidenten". Die Tennisabteilung feiert die 1. Damenmannschaft für den Aufstieg in die Landesliga.